Um welche Art von Softwareversion handelt es sich?

Anhand dieser Beschreibungen können Sie die Versionskategorien der ArubaOS WLAN-Software besser unterscheiden.

Allgemeine Verfügbarkeit

Dieser Status bedeutet, dass eine Version in den Produktionsnetzwerken verschiedener Kunden bereitgestellt wurde und eventuell vorhandene Probleme bereits gelöst wurden. Das bedeutet auch, dass keine bekannten, betriebskritischen Probleme von den Benutzern gemeldet wurden. Aruba empfiehlt die Nutzung dieser Versionen für große Produktionsnetzwerke. Diese Versionen durchlaufen den üblichen Patch- und Wartungssupportprozess mit 18+6 Monaten wie weiter unten beschrieben.

Frühzeitige Bereitstellung

Dieser Status bedeutet, dass die Version noch sehr jung ist und wichtige neue Software-Funktionen und/oder Hardware-Plattformen mit sich bringt. Kunden, die in den Genuss der neuen Softwarefunktionen oder Hardwareplattformen kommen möchten, sollten eine Aktualisierung auf diese Version durchführen, müssen sich aber darüber im Klaren sein, dass diese Version noch nicht großflächig eingeführt wurde. In diesem Fall sollte ein Vertreter von Aruba kontaktiert werden, um vor dem Upgrade besondere Anforderungen bezüglich der Topologie und Konfiguration zu besprechen. In der Regel erhalten Produkte mit dem Status „Frühe Bereitstellung“ einige Wochen nach der ersten Auslieferung den Status „Allgemeine Verfügbarkeit“.

Technologie

Dieser Status bedeutet, dass diese Version neue Softwarefunktionen und/oder Hardwareplattformen für die sich schnell wandelnden Anforderungen des Marktes mit sich bringt. Kunden mit speziellen Anforderungen bezüglich dieser neuen Anwendungsfälle sollten ein Upgrade auf diese Version vornehmen. Diese Versionen ermöglichen es Aruba, kurzfristig auf neue Kundennachfragen bezüglich Funktionen und Produkten zu reagieren. Diese Versionen durchlaufen anspruchsvolle QA-Zyklen, doch der Produktlebenszyklus ist kurz und endet in der Regel, wenn die Funktionen in eine Version mit Status „Allgemeine Verfügbarkeit“ aufgenommen werden. Die Benennung dieser Versionen erfolgt nach diesem Muster: [a.b.c.d-Funktionsname] oder [a.b.c.d-HWPlattform], wobei „a.b.c.d“ der zugrunde liegenden Version des Aruba OS entspricht und der Funktionsname/die HW-Plattform auf die neue Funktion in dieser Version hinweist.