All das Kleingedruckte, das auch druckreif ist.

 

1. Beschränkte Garantie für Hardware

Aruba Networks („Aruba“) garantiert seinen Endbenutzern, dass das vom Endbenutzer erworbene Hardwareprodukt von Aruba für einen Zeitraum von einem Jahr (sofern nicht anders angegeben) ab dem Versanddatum des Hardwareprodukts im Wesentlichen der von Aruba veröffentlichten und zusammen mit dem Hardwareprodukt von Aruba bereitgestellten technischen Dokumentation entsprechen wird. Diese Garantie gilt nur für den ursprünglichen Endbenutzer und ist nicht übertragbar. Die Garantie erlischt bei Übertragung des Hardwareprodukts auf einen neuen Besitzer. Sofern dies nicht durch das anwendbare Recht verboten wird, besteht im Falle einer Verletzung dieser Garantie das einzige und ausschließliche Rechtsmittel und die alleinige und exklusive Haftung von Aruba darin, dass Aruba alle kommerziell zumutbaren Anstrengungen unternehmen wird, das Hardwareprodukt, das die Verletzung dieser Garantie verursacht hat, zu reparieren oder zu ersetzen. Falls Aruba das zurückgegebene Hardwareprodukt nicht reparieren oder ersetzen kann oder eine Reparatur oder einen Umtausch für nicht praktikabel erachtet, besteht das einzige und ausschließliche Rechtsmittel und das Höchstmaß der Verpflichtung von Aruba gemäß dieser Garantie in der Rückerstattung des von Aruba für das betreffende Hardwareprodukt erhaltenen Betrags. Informationen zu den Garantiezeiträumen sowie zusätzliche Informationen zur Garantie finden Sie in dem Dokument Häufig gestellte Fragen zur Produktgarantie.

2. Beschränkte Lebensdauergarantie (LLW) auf Hardware

Die beschränkte Lebensdauergarantie von Aruba auf Hardware gilt für eine Teilmenge der Hardwareprodukte von Aruba, die in dem Dokument www.arubanetworks.com/assets/faq/FAQ_product_warranty.pdf angegeben ist. Der Begriff „Lebensdauer“ ist definiert als der Zeitraum vom Versanddatum bis zum EOS (End of Sale)-Datum für Hardware von Aruba. Aruba garantiert seinen Endbenutzern, dass das vom Endbenutzer erworbene und von der Garantie abgedeckte Hardwareprodukt während der Lebensdauer im Wesentlichen der von Aruba veröffentlichten und zusammen mit dem Hardwareprodukt bereitgestellten technischen Dokumentation entsprechen wird. Sofern dies nicht durch das anwendbare Recht verboten wird, besteht im Falle einer Verletzung dieser Garantie das einzige und ausschließliche Rechtsmittel und die alleinige und exklusive Haftung von Aruba darin, dass Aruba alle kommerziell zumutbaren Anstrengungen unternehmen wird, das Hardwareprodukt, das die Verletzung dieser Garantie verursacht hat, zu reparieren oder zu ersetzen. Falls Aruba das zurückgegebene Hardwareprodukt nicht reparieren oder ersetzen kann oder eine Reparatur oder einen Umtausch für nicht praktikabel erachtet, besteht das einzige und ausschließliche Rechtsmittel und das Höchstmaß der Verpflichtung von Aruba in der Rückerstattung des von Aruba für das betreffende Hardwareprodukt erhaltenen Betrags. Die beschränkte Lebensdauergarantie auf Hardware gilt nur für den ursprünglichen Endbenutzer und ist nicht übertragbar. Weitere Informationen finden Sie in dem Dokument „Häufig gestellte Fragen zur Produktgarantie“ unter: www.arubanetworks.com/assets/faq/FAQ_product_warranty.pdf.

3. Garantieabwicklung

Alle Hardwareprodukte müssen gemäß dem zum betreffenden Zeitpunkt aktuellen RMA (Return Material Authorization)-Verfahren an Aruba zurückgegeben werden. Bei Aruba erworbene Hardwareprodukte, die nicht die Garantie erfüllen und während des Garantiezeitraums an Aruba zurückgegeben werden, werden von Aruba nach eigenem Ermessen entweder repariert oder ersetzt, vorausgesetzt, dass der Wiederverkäufer oder der Endbenutzer die Kosten für Fracht und Versicherung, die Zollgebühren sowie die Import- und Exportgebühren bis zum Ort der Reparatur oder der Rücksendung trägt. Wenn das zurückgegebene Hardwareprodukt durch eine Garantie von Aruba abgedeckt ist, trägt Aruba die Kosten für Fracht und Versicherung, die Zollgebühren sowie die Import- und Exportgebühren für die Rücksendung von Waren an den Wiederverkäufer (falls vorhanden) oder den Endbenutzer. Falls das Hardwareprodukt bei einem Aruba-Wiederverkäufer erworben wurde, ist dieser Wiederverkäufer für die Abwicklung des Garantierückgabeprozesses für seine Endbenutzer verantwortlich. Falls das Hardwareprodukt direkt bei Aruba erworben wurde, ist der Endbenutzer für die Abwicklung des Garantierückgabeprozesses verantwortlich. In den ersten 30 Tagen des Garantiezeitraums bietet Aruba nach Bestätigung der Garantieabdeckung und des Garantiefehlers einen erweiterten Umtausch mit Versand am selben Tag über standardmäßige Übernachtzustellung (die Versandannahmezeiten müssen eingehalten werden). Das Ankunftsdatum des Hardwareprodukts ist abhängig von den lokalen Transportbedingungen. Endbenutzer können durch einen separaten Support- und Servicevertrag eine Verlängerung des erweiterten Umtauschs mit Lieferung am nächsten Arbeitstag erwerben. Bei Hardwareprodukten, die durch die beschränkte Garantie von Aruba für Hardware abgedeckt sind und für die kein Support- und Servicevertrag abgeschlossen wurde, ersetzt oder repariert Aruba nach dreißig (30) Tagen ab der Lieferung bis zum Ablauf des Garantiezeitraums von zwölf (12) Monaten jedes nicht-konforme Hardwareprodukt und sendet es innerhalb von zehn (10) Tagen (auf einer wirtschaftlich vernünftigen Basis) nach Erhalt des nicht-konformen Hardwareprodukts über das RMA-Verfahren von Aruba in funktionsfähigem Zustand zurück. Bei Hardwareprodukten, die durch die beschränkte Lebensdauergarantie von Aruba für Hardware abgedeckt sind und für die kein Support- und Servicevertrag abgeschlossen wurde, ersetzt oder repariert Aruba nach dreißig (30) Tagen ab der Lieferung bis zum Ablauf des Garantiezeitraums von fünf (5) Jahren jedes nicht-konforme Hardwareprodukt und sendet es innerhalb von zehn (10) Tagen (auf einer wirtschaftlich vernünftigen Basis) nach Erhalt des nicht-konformen Hardwareprodukts über das RMA-Verfahren von Aruba in funktionsfähigem Zustand zurück. Zugang zum Technical Assistance Center (TAC) von Aruba für Beratung, Implementierungshilfe oder Problemmeldungen wird nur im Rahmen eines separaten Support- und Servicevertrags gewährt.

4. Garantie- und Haftungsausschlüsse

Die in diesem Dokument beschriebenen Garantien erstrecken sich nicht auf Hardware, die von anderen als von Aruba selbst oder einem von Aruba autorisierten Unternehmen repariert, modifiziert oder verändert wurde, die nicht gemäß den Wartungsempfehlungen von Aruba gewartet wurde, die auf andere Art und Weise als von Aruba angegeben betrieben wurde, deren Seriennummer entfernt oder geändert wurde oder die missbräuchlich, nachlässig oder auf ungeeignete Weise behandelt wurde (einschließlich einer Verwendung außerhalb der empfohlenen Umgebung, ohne darauf beschränkt zu sein). VORBEHALTLICH DER OBIGEN ANGABEN UND GESETZLICHEN VORSCHRIFTEN WERDEN ALLE HARDWAREPRODUKTE OHNE MÄNGELGEWÄHR UND OHNE GEWÄHRLEISTUNG JEGLICHER ART BEREITGESTELLT UND ARUBA, SEINE LIZENZGEBER UND SEINE LIEFERANTEN SCHLIESSEN AUSDRÜCKLICH ALLE GARANTIEN, GLEICH OB AUSDRÜCKLICHE, KONKLUDENTE ODER GESETZLICHE GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, STILLSCHWEIGENDER GARANTIEN FÜR DIE MARKTGÄNGIGKEIT, ANSPRÜCHE, NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, AUS. ARUBA LEISTET AUCH KEINERLEI GARANTIE FÜR EINE UNTERBRECHUNGS- ODER FEHLERFREIE VERWENDUNG.

5. Beschränkte Garantie für Software

Aruba stellt die in dem Dokument http://www.arubanetworks.com/assets/legal/EULA.pdf verfügbaren Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) beschriebene Softwaregarantie bereit.