Pressemitteilung

Aruba präsentiert integrierte SD-WAN-, LAN- und Sicherheitslösung für Software-defined Branch-Netzwerke


Einfach, sicher und bequem zu bedienen: Cloud-Managed SD-Branch-Lösung als zentrale Schaltstelle für Filialnetzwerke

Wien – 21. Juni 2018 – Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise Unternehmen (NYSE: HPE), präsentierte heute seine Software-Defined Branch (SD-Branch) Lösung, die Kunden bei der Modernisierung ihrer Filialnetzwerke unterstützt, um diese für die Anforderungen von Cloud-und IoT-Technologien sowie den zunehmenden Einsatz mobiler Endgerät fit zu machen. Die Zusammenführung neuer Cloud-managed SD-WAN sowie kabelgebundener und drahtloser Netzwerklösungen, die mit kontextbasierter Richtliniendurchsetzung abgesichert sind, hilft IT-Experten, die Verfügbarkeit der von ihnen verwalteten Netzwerke und die Anwendungsleistung generell zu verbessern. Gleichzeitig lassen sich durch die neue Lösung der Verwaltungsaufwand sowie die Betriebs- und Investitionskosten deutlich reduzieren.

Der zunehmende Einsatz von mobilen Endgeräten, IoT-Devices und Cloud-basierten Anwendungen bei gleichzeitig schrumpfenden IT-Budgets haben tiefgreifende Auswirkungen auf Unternehmen. Zweigstellenbetreiber sehen sich zudem mit einer Vielzahl von Tools zur Verwaltung des Netzwerks und Sicherheitssystemen unterschiedlicher Anbieter konfrontiert.

Arubas SD-Branch-Lösung integriert die neuen Aruba Branch Gateways. Sie schafft so eine zentrale Schaltstelle für SD-WAN, kabelgebundene und drahtlose Netzwerke und die Durchsetzung von Richtlinien mit Hilfe von Arubas erweiterter Aruba Central Cloud-Management-Plattform. Das sorgt für eine sichere und vereinfachte Anbindung von Zweigstellen im großen Stil. Die speziell entwickelte, umfassende Lösung stellt einen bedeutenden Fortschritt über reine SD-WAN-Angebote hinaus dar. Sie vereinfacht die Bereitstellung und Verwaltung großer, dezentraler Installationen, sorgt für niedrigere WAN-Verbindungkosten und zeichnet sich darüber hinaus noch durch einen geringeren Platzbedarf der verwendeten Hardware aus.

Die wichtigsten Vorteile der Aruba SD-Branch-Lösung sind:

  • Einfacher unternehmensweiter Einsatz: Cloud-basierte Verwaltung ermöglicht die zentrale Bereitstellung und Verwaltung von kabelgebundenen sowie drahtlosen Verbindungen innerhalb einer Filiale und von WAN- und Internetverbindungen per SD-WAN-Infrastruktur. Dies ermöglicht IT-Abteilungen schnell neue Services und Veränderungen an der Netzwerkkonfiguration standortübergreifend zu implementieren, ohne dass ein Vor-Ort-IT-Support erforderlich ist.
  • Integrierte, erstklassige Sicherheitsmechanismen: Die Sicherheitslösungen von Aruba bieten automatisierte, feingliedrig justierbare Funktionen zur Durchsetzung von Richtlinien innerhalb von Niederlassungen und im WAN. Neue Aruba 360 Security Exchange Technologiepartner bieten Cloud-basierten Firewall- und Bedrohungsschutz.
  • Optimierte Zweigstellenumsetzung: Application, User und Device Contextual Awareness liefern granulare QoS am Standort und im WAN für SaaS, mobile UC und andere Remote-Anwendungen. Dies vereinfacht die Priorisierung und Weiterleitung des LAN- und WAN-Verkehrs innerhalb und außerhalb der Niederlassungen. Das gewährleistet ein gleichbleibend positives Erlebnis unabhängig von Benutzerrolle, Gerätetyp oder Standort.

Einfachheit bei Enterprise Scale: Aruba Central und Verbesserung der Infrastruktur
Mit der SD-Branch-Lösung von Aruba können IT-Abteilungen, mehr Niederlassungen mit weniger Personal effektiv verwalten und gleichzeitig standortübergreifend einheitliche Sicherheitsrichtlinien definieren. Durch die Integration und Zentralisierung der Verwaltung bei gleichzeitiger Vermeidung kostspieliger MPLS-Verbindungen, können Kunden Einsparungen von bis zu 75 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Implementierungen erzielen1.

Aruba Central mit neuer SD-WAN-Unterstützung wurde um automatisierte Konfigurationsmöglichkeiten, detaillierte Analysewerkzeuge und benutzerfreundliche Tools zur Fehlerbehebung erweitert. Arubas Zero Touch Provisioning (ZTP) und die intuitive mobile Anwendung für das automatisierte Einrichten von Geräten bietet auch technisch weniger versierten Mitarbeitern ein Plug-and-Play-Erlebnis, das die manuelle Konfiguration vor Ort und teure, zeitraubende Wartungen überflüssig macht.

Im Zuge des weiteren Ausbaus seiner globalen Präsenz, stellt sich der Luxushändler Vera Wang der Herausforderung der schnellen Skalierung seines Filialgeschäfts. „Wir müssen neue Zweigstellen schnell in Betrieb nehmen und unsere WAN-Verfügbarkeit und -Effizienz maximieren“, sagt Stewart Ebrat, CIO von Vera Wang. „Arubas SD-WAN-Lösung hilft uns, den Aufwand dafür möglichst gering zu halten.“

Integrierte, erstklassige Sicherheitsmechanismen und neue Cloud Partnerschaften für eine Advanced Threat Protection
Der zunehmende Einsatz von mobilen Endgeräten, IoT-Devices und Cloud-basierten Anwendungen in der Branche erfordert eine automatisierte und umfassende Herangehensweise an das Thema Sicherheit. Aruba ist darauf spezialisiert, Benutzer- und Gerätekontext für eine konsistente, rollenbasierte Richtliniendurchsetzung im LAN und WAN bereitzustellen. Der Aruba ClearPass Policy Manager vereinfacht und automatisiert die Anwendung von Richtlinien auf verschiedenen Ebenen des Netzwerk- und Anwendungszugriffs und macht zeitraubende manuelle Konfigurationen überflüssig.

„Ich bin begeistert von Arubas Edge-to-Cloud-Vision und der Integration von SD-WAN-Funktionen. Dies wird uns dabei unterstützen, unsere Leistungs- und Bereitstellungsprobleme in den Griff zu bekommen – und das bei einem Bruchteil der Kosten“, fügte Corey Hasberry, IT-Manager bei Vera Wang, hinzu. „Die rollenbasierten Sicherheitsmechanismen von Aruba für unsere Wi-Fi- und WAN-Infrastruktur wird uns dabei helfen, unseren Mitarbeitern und Kunden ein einheitliches Nutzererlebnis zu bieten.“

Zusätzlich kann der gesamte Netzwerkverkehr innerhalb einer Zweigstelle über die integrierte Stateful-Firewall an das Aruba Branch Gateway zur Deep Packet Inspection weitergeleitet werden. IT-Organisationen können einfach Richtlinien für bestimmte Gerätetypen definieren, um ihren Datenverkehr bis zur Anwendungsschicht zu segmentieren. Im Einzelhandel hilft dies, den Missbrauch von Sicherheitskameras im Geschäft einzuschränken oder zu bestimmen, wohin ein PoS-Gerät (Point of Sale) Datenverkehr senden darf.

Um Sicherheitslücken außerhalb der Filiale zu schließen, hat Aruba sein Aruba 360 Security Exchange Technology Partnerprogramm um Zscaler und neue Integrationen mit Check Point Software Technologies und Palo Alto Networks erweitert. Diese Ökosystempartner bieten Cloud-basierte Firewall-Funktionalität und eine Advanced Threat Protection eine fortgeschrittene Gefahrenerkennung, um den sensiblen Datenverkehr von Unternehmen in Richtung öffentlicher, internetgebundener Ziele zu sichern.

Optimierte Branch-Leistung: Neues Aruba Branch Gateway bietet WAN-Einblicke und -Kontrolle
Die Bereitstellung verbesserter Benutzererlebnisse beginnt mit Zuverlässigkeit. Laut Gartner kann ein Netzwerkausfall weitreichende Folgen haben und aktuelle Beispiele zeigen, dass diese je nach Standort und Einsatzfeld des Unternehmens zwischen 1.000 und 1.000.000 US-Dollar pro Ausfall kosten können2.

Der Kontext ist wichtig, um Einblick in den Zustand des gesamten verteilten Filialnetzes der Kunden zu erhalten – kabelgebunden, drahtlos und WAN. So können IT-Organisationen die Benutzererfahrung in Echtzeit dynamisch optimieren, bevor es zu einer Beeinträchtigung des Geschäfts kommt. Die in das neue Branch Gateway integrierten kontextbasierten Funktionen von Aruba gehen weit über den bloßen granularen, rollenbasierten Netzwerkzugriff und die Anwendungssicherheit hinaus. Sie bieten darüber hinaus eine beeindruckende QoS-Erfahrung (Quality of Service) vom LAN bis zum WAN. So können IT-Profis die Bedürfnisse der Endanwender erfüllen und gleichzeitig den Verwaltungsaufwand reduzieren.

Zusätzliche Branch Gateway-Funktionen, wie richtlinienbasiertes Routing und dynamische Pfadauswahl, können nun kontextabhängige Daten und Erkenntnisse nutzen, um den Datenverkehr dynamisch über das WAN zu leiten, je nach Benutzer-, Geräte- oder Gruppenzugehörigkeit. Einzelhandelsunternehmen können so beispielsweise leicht den PoS- und Videoverkehr gegenüber dem Gästeverkehr priorisieren. Hotels dagegen könnten dem Sprachverkehr für alle Mitarbeiter, die im Kundenservice arbeiten, Vorrang gewähren.

Preis und Verfügbarkeit
Ohne Aruba Access Points oder Switches aufrüsten zu müssen, können IT-Profis neue SD-WAN-Funktionen in ihre Filialnetze integrieren. Die SD-Branchenlösung von Aruba wird als Teil von Aruba Central geliefert, Abonnementlizenzen werden dabei an jedem Standort von einem Zweigstellen-Gateway und außerdem von einem zentral gehosteten Headend-Gateway beansprucht. Hardware-Listenpreise beginnen bei 1.495 US-Dollar pro Gateway. Die Abonnementpreise sind ab 450 US-Dollar pro Gateway und Jahr erhältlich. Erste Kundenlieferungen beginnen im Juli 2018.

Zitate
Sayers ist ein in Chicago ansässiger Lösungspartner, der maßgeschneiderte Hardware, Software und professionelle Dienstleistungen für IT-Infrastrukturen und Cybersicherheit anbietet.

„Wenn Sie einen Kunden in SD-WAN-Lösungen einführen, ist das Letzte, was Sie tun wollen, Komplexität und Kosten, vor allem in der Niederlassung, zu erhöhen“, sagt Joel Grace, Vice President of Engineering, Emerging Technologies bei Sayers. „Mit der Aruba SD-Branch-Lösung erhalten Kunden ein einfach zu implementierendes und kostengünstiges Angebot, das Cloud-basiertes SD-WAN, mehrschichtige Sicherheit, WLAN und LAN in einer einzigen Lösung integriert.“

Palo Alto Networks ist der weltweit führende Anbieter für Cybersicherheit, der dafür bekannt ist, den Status Quo in Sachen Sicherheit immer wieder in Frage zu stellen.

„Unsere Partnerschaft mit Aruba ermöglicht es uns, unseren Kunden weiterhin neue Wege zur Verbesserung der Sicherheitseffektivität und -effizienz anzubieten“, sagt Terry Ramos, Vice President of Business Development bei Palo Alto Networks. „Die Erweiterung unserer bestehenden Integration auf die neue Aruba SD-Branchenlösung bedeutet, dass die Sicherheitsrichtlinien der Kunden konsistent und automatisiert bleiben, so dass sie Routineaufgaben verinnerlichen und sich auf das Geschäft konzentrieren können.“

Check Point Software Technologies ist der weltweit größte Anbieter von Netzwerk-Cyber-Sicherheitslösungen, der branchenführende Lösungen anbietet und Kunden vor Cyberattacken mit einer unübertroffenen Erkennungsrate von Malware und anderen Arten von Bedrohungen schützt.

„Die Migration von Unternehmensressourcen und Anwendungen in die Cloud hat zu Multi-Vektor-Cyberattacken der 5. Generation geführt, die alle Unternehmen bedrohen, und Check Point bietet Cloud-basierte Sicherheitsdienste, um solche Angriffe zu verhindern“, sagt Jason Min, Head of Business and Corporate Development bei Check Point Software Technologies. „Durch die Integration unserer Cloud-Sicherheitsplattform mit der SD-Branchenlösung von Aruba bietet Check Point Unternehmen fortschrittliche Lösungen zur Bedrohungsabwehr, die alle Arten von Angriffen auf die Cloud, Endgeräte, Remote-Büros und mobile Geräte verhindern.“

Zscaler ermöglicht es weltweit führenden Unternehmen, ihre Netzwerke und Anwendungen sicher zu transformieren, und die Bereiche Mobilität und Cloud weiter voranzutreiben.

„Sicherheit sollte kein Hindernis sein, wenn Unternehmen Cloud und Mobilität nutzen indem sie ihr Netzwerk optimieren und lokale Internet-Übergänge einsetzen“, sagt Punit Minocha, Senior Vice President of Business and Corporate Development bei Zscaler. „Zscaler ist stolz darauf, Teil von Arubas 360 Security Exchange Technology Partnerprogramm zu sein und den Unternehmen, die Arubas SD-Branch-Lösung nutzen, eine nahtlose Möglichkeit zu bieten, Sicherheit und Zugriffskontrolle zu einem wesentlichen Bestandteil ihrer Cloud-Transformationsreisen zu machen.“

Aruba SD-Branch Infografik: https://www.arubanetworks.com/assets/infographic/Aruba_SDBranch_Infographic.pdf


Über Aruba
Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise Unternehmen, ist ein führender Anbieter von Next-Generation-Netzwerklösungen für Unternehmen jeder Größe weltweit. Das Unternehmen liefert IT-Lösungen, mit denen Organisationen die neueste Generation von technikversierten Nutzern, die sich sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben voll und ganz auf Cloud-basierte Geschäftsanwendungen verlassen, unterstützen.
Weitere Informationen und aktuelle Nachrichten zu Aruba erhalten Sie auf http://www.arubanetworks.com, und Facebook. Um mehr über die neuesten technischen Diskussionen zu Enterprise Mobility und Produkten von Aruba zu erfahren, besuchen Sie Airheads Social unter http://community.arubanetworks.com.

Kontakt:
Andreas Rieger
WE Communications
Email: ArubaDeutschland@we-worldwide.com
Tel: 089 628 175 12