HPE Aruba Networking 500R Series Remote Access Points

Wi-Fi-6-APs für den Desktop mit kabelgebundener Verbindung – ideal für die Remote-Arbeit und kleine Filialen.

Unseren kosteneffizienzen Wi-Fi 6-Remote-AP für den Desktop kennenlernen

Die HPE Aruba Networking 500R Series Remote Access Points (RAPs) nutzen AOS 10, um die nötige Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit für die übliche Remote-Arbeit oder kleine Filialen bereitzustellen.

Höhere Effizienz mit Wi-Fi 6

Höhere Effizienz mit Wi-Fi 6

HPE Aruba Networking 500R Series Remote Access Point (RAPs) liefern höhere Effizienz über die 2,4-GHz- und 5-GHz-Bänder. Sie nutzen innovative Algorithmen für eine dynamische Zuweisung von Funkressourcen, um sicherzustellen, dass die SLAs auf Anwendungsebene eingehalten werden.

Einfacher und sicherer Zugriff

Einfacher und sicherer Zugriff

Remote-Arbeit vergrößert die Angriffsfläche eines Unternehmens. Mit neuen, ausgefeilten Sicherheitsmodellen wie Zero Trust und SASE sind diese RAPs besser geschützt. Wi-Fi-6-Verbesserungen wie WPA3 und Enhanced Open bieten außerdem Datenverschlüsselung und Passwortsicherheit für die Gäste.

Erweitertes WAN für Remote-Mitarbeiter

Erweitertes WAN für Remote-Mitarbeiter

Mit Remote-APs, die über HPE Aruba Networking Central verwaltet werden, kann die IT eine sichere Netzwerkverbindung über Campus-, Zweigstellen- und Remote-Arbeitsumgebungen hinweg remote bereitstellen und zentral verwalten.

Sichere, zuverlässige Leistung für die Remote-Arbeit

Erfüllen Sie die Anforderungen der Remote-Arbeit mit Desktop-APs, die mit einer maximalen kombinierten Geschwindigkeit von 1,49 Gbit/s für das Home Office oder kleine Filialen optimiert sind.

1,49 Gbit/s maximale kombinierte Geschwindigkeit

Mit 2 räumlichen Datenströme liefern diese RAPs bis zu 1,49 Gbit/s, um die Anforderungen von Umgebungen mit geringer bis mittlerer Gerätedichte zu erfüllen.

Unterstützung von Wi-Fi 6

Wi-Fi 6 CERTIFIED® mit Unterstützung für OFDMA, MU-MIMO und Target Wake Time für mehr Effizienz.

Zwei kabelgebundene Anschlüsse

Schließen Sie Kameras, Drucker und andere kabelgebundene Geräte über die beiden kabelgebundenen Anschlüsse an.

Cloud-native Verwaltung

Zero-Touch-Bereitstellung und eine zentrale Ansicht für ein einheitliches Management über Campus-, Zweigstellen- und Remote-Arbeitsumgebungen hinweg – mit HPE Aruba Networking Central.

Optionales USB-LTE-Modem

Ergänzen Sie mit einem USB-LTE-Modem ein Backup-Netz für Mobilfunk.

Erweiterbares Desktop-Design

Umfasst zwei kabelgebundene Anschlüsse für die Verbindung von Geräten und ein optionales LTE-Mobilfunkmodem – wird mit 12-V-Adapter und lokalisiertem Stecker geliefert.

Details und Spezifikationen zu den HPE Aruba Networking 500R Series APs

Details und Spezifikationen zu den HPE Aruba Networking 500R Series APs
  • Hardware-Varianten
    • AP-503R:
      • Remote-AP-Plattform (Tischmontage, kabelgebundener + drahtloser Zugang), integrierte Antennen
    WiFi-Funksender – Spezifikationen
    • AP-Typ:
      • Indoor, Dualfunk, 2,4 GHz und 5 GHz (dual-gleichzeitig) 802.11ax 2x2 MIMO
    • 2,4 GHz Funk:
      • Zwei räumliche Datenströme Single User (SU) MIMO für bis zu 574 Mbit/s drahtlose Datenrate mit 2SS HE40 802.11ax Client-Geräten (287 Mbit/s für HE20)
    • 5 GHz Funk:
      • Zwei räumliche Datenströme (SU) MIMO für bis zu 1,2 Gbit/s drahtlose Datenrate mit 2SS (HE80) 802.11ax Client-Geräten
    • Bis zu 256 verknüpfte Client-Geräte pro Funksender und bis zu 16 BSSIDs pro Funksender
    • Unterstützte Frequenzbänder (es gelten länderspezifische Einschränkungen):
      • 2,400 bis 2,4835 GHz ISM
      • 5,150 bis 5,250 GHz U-NII-1
      • 5,250 bis 5,350 GHz U-NII-2A
      • 5,470 bis 5,725 GHz U-NII-2C
      • 5,725 bis 5,850 GHz U-NII-3/ISM
      • 5,850 bis 5,895 GHz U-NII-4
    • Verfügbare Bänder und Kanäle: Abhängig von konfigurierter behördlicher Domäne (Land)
    • Dynamische Frequenzauswahl (DFS) optimiert die Nutzung des verfügbaren RF-Spektrums im 5 GHz Band
    • Unterstützte Funktechnologien:
      • 802.11b: Direct-Sequence Spread-Spectrum (DSSS)
      • 802.11a/g/n/ac: Orthogonal Frequency-Division Multiplexing (OFDM)
      • 802.11ax: Orthogonal Frequency-Division Multiple Access (OFDMA) mit bis zu 8 Ressourceneinheiten (RU)
    • Unterstützte Modulationstypen:
      • 802.11b: BPSK, QPSK, CCK
      • 802.11a/g/n: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM (proprietäre Erweiterung)
      • 802.11ac: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM, 1024-QAM (proprietäre Erweiterung)
      • 802.11ax: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM und 1024-QAM
    • 802.11n HT-Support (hoher Durchsatz):
      • HT20/40
    • 802.11ac VHT-Support (sehr hoher Durchsatz):
      • VHT20/40/80
    • 802.11ax HE-Support (hohe Effizienz):
      • HE20/40/80
    • Unterstützte Datenraten (Mbit/s):
      • 802.11b: 1, 2, 5,5, 11
      • 802.11a/g: 6, 9, 12, 18, 24, 36, 48, 54
      • 802.11n: 6,5 bis 300 (MCS0 bis MCS15, HT20 bis HT40), 400 mit 256-QAM (proprietäre Erweiterung)
      • 802.11ac: 6,5 bis 867 (MCS0 bis MCS9, NSS = 1 bis 2, VHT20 bis VHT80); 1.083 mit 1024-QAM (MCS10 und MCS11, proprietäre Erweiterung)
      • 802.11ax (2,4 GHz): 3,6 bis 574 (MCS0 bis MCS11, NSS = 1 bis 2, HE20 bis HE40)
      • 802.11ax (5 GHz): 3,6 bis 1.201 (MCS0 bis MCS11, NSS = 1 bis 2, HE20 bis HE80)
    • 802.11n/ac Paketaggregation:
      • A-MPDU, A-MSDU
    • Übertragungsleistung:
      • Konfigurierbar in Schritten von 0,5 dBm
    • Maximale (insgesamt erfolgte aggregierte) Übertragungsleistung (beschränkt durch lokale regulatorische Anforderungen):
      • Pro Funk/Band (2,4 GHz/5 GHz): +21 dBm (18 dBm pro Kette)
      • Hinweis: Leitungsgeführte Sendeleistung versteht sich ohne Antennengewinn. Für die gesamte (EIRP) Übertragungsleistung fügen Sie die Antennenverstärkung hinzu.
    • Advanced Cellular Coexistence (ACC) minimiert die Auswirkungen von Interferenzen durch Funknetzwerke
    • Maximum Ratio Combining (MRC) für verbesserte Empfängerleistung
    • Cyclic Delay/Shift Diversity (CDD/CSD) für verbesserte Downlink-RF-Leistung
    • Space-Time Block Coding (STBC) für höhere Reichweite und verbesserten Empfang
    • Low-Density Parity Check (LDPC) für hocheffiziente Fehlerkorrektur und verbesserten Durchsatz
    • Transmit Beam-Forming (TxBF) für höhere Signalzuverlässigkeit und einen größeren Signalbereich
    • 802.11ax Target Wait Time (TWT) für die Unterstützung von Client-Geräten mit geringer Leistung
    WiFi-Antennen
    • AP-503R:
      • Integrierte omnidirektionale Antennen für 2x2 MIMO bei maximaler Antennenverstärkung von 3,9 dBi bei 2,4 GHz und 5,1 dBi bei 5 GHz. Die integrierten Antennen sind für eine horizontal ausgerichtete Montage des AP an einem Tisch optimiert.
        • Durch die Kombination der Antennenmuster der MIMO-Sender liegt die maximale Antennenverstärkung des kombinierten, durchschnittlichen Musters bei 3,1 dBi in 2,4 GHz und 3,9 dBi in 5 GHz.
    Weitere Schnittstellen und Funktionen
    • Uplink (E0): Ethernet-Anschluss für kabelgebundenes Netzwerk (RJ45)
      • Automatische Erkennung der Verbindungsgeschwindigkeit (10/100/1000BASE-T) und MDI/MDX
      • 802.3az Energy Efficient Ethernet (EEE)
    • Downlink (E1-E2): Ethernet-Anschlüsse für kabelgebundene Netzwerke (RJ-45)
      • Automatische Erkennung der Verbindungsgeschwindigkeit (10/100/1000BASE-T) und MDI/MDX
      • 802.3az Energy Efficient Ethernet (EEE)
      • DC-Stromanschlüsse
      • Kreislauf: 12 VDC (nominal, +/- 5 %), akzeptiert 2,1 mm/5,5 mm Rundsteckverbinder mit 9,5 mm Länge
      • USB-C: 5 VDC (nominal, +/- 5 %%)
    • USB 2.0 Host-Schnittstelle (Stecker Typ A)
      • Bietet bis zu 1 A/5 W Leistung für ein angeschlossenes Gerät
    • Integriertes Trusted Platform Module (TPM) für verbesserte Sicherheit und Fälschungssicherheit
    • Visuelle Anzeigen (zwei mehrfarbige LEDs) – Für System- und Funkstatus
      • Durch Antippen des AP-Gehäuses wird der LED-Modus zwischen aus und normal umgeschaltet
    • Reset-Taste – Werksrückstellung, LED-Modussteuerung (normal/aus)
    • Serielle Konsolenschnittstelle (angepasst, mikro-B USB physische Buchse)
    • Kensington-Sicherheitssteckplatz
    • Automatische thermische Abschaltung und Wiederherstellungsfunktion
  • Stromquellen und Stromverbrauch
    • Der AP kann über eine kompatible Gleichstromquelle mit Strom versorgt werden, die an eine der beiden Stromanschlüsse (12 V Kreislauf oder 5 V USB-C) angeschlossen wird
      • Der AP wird mit einem kompatiblen 12 V/18 W DC-Netzteil geliefert
    • Maximaler (höchster) Stromverbrauch: 15,4 W
      • Dies setzt voraus, dass das angeschlossene USB-Gerät mit bis zu 5 W versorgt wird.
      • Der maximale (Worst-Case-)Stromverbrauch ohne USB-Stromversorgung beträgt 10,0 W
    • Maximale (Worst-Case-)Leistungsaufnahme im Ruhezustand: 4,0 W
      • Dies setzt voraus, dass ein angeschlossenes USB-Gerät nicht mit Strom versorgt wird oder kein Gerät angeschlossen ist
    Details zur Montage
    • Der AP ist für die Montage an einem Tisch vorgesehen; die integrierten Antennen sind entsprechend optimiert. Der AP kann auch an der Wand montiert werden, aber die RF-Abdeckung und -Reichweite werden dadurch beeinträchtigt.
    Mechanische Spezifikationen
    • Abmessungen/Gewicht (AP-503R; Gerät):
      • 150 mm (B) x 150 mm (T) x 39 mm (H)
      • 320 g
    • Abmessungen/Gewicht (AP-503R; Versand):
      • 240 mm (B) x 170 mm (T) x 50 mm (H)
      • 600 g
    Umweltbezogene Spezifikationen
    • Betriebsbedingungen
      • Temperatur: 0 °C bis +40 °C / +32 °F bis +104 °F
      • Relative Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 %
      • ETS 300 019 Klasse 3.2 Umgebungen
      • Der AP ist für die Anbringung in Lüftungskanälen zugelassen
    • Lagerungsbedingungen
      • Temperatur: -25 °C bis +55 °C/+13 °F bis +131 °F
      • Relative Luftfeuchtigkeit: 10 % bis 100 %
      • ETS 300 019 Klasse 1.2 Umgebungen
    • Transportbedingungen
      • Temperatur: -40 °C bis +70 °C/-40 °F bis +158 °F
      • Relative Luftfeuchtigkeit: bis zu 95%
      • ETS 300 019 Klasse 2.3 Umgebungen
    Zuverlässigkeit
    • Mean Time Between Failure (MTBF): 620.000 Stunden (71 Jahre) bei +25 °C Betriebsumgebungstemperatur
    Einhaltung regulatorischer Bestimmungen
    • FCC/ISED
    • Mit CE-Kennzeichnung
    • RED-Richtlinie 2014/53/EU
    • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
    • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
    • UL/IEC/EN 60950
    • IEC/EN 62368-1
    • EN 60601-1-1, EN60601-1-2

    Weitere länderspezifische Informationen und Zulassungen erhalten Sie von Ihrem HPE Aruba Networking-Vertreter.

    Zulassungsmodellnummern
    • AP-503R (alle Modelle): APINR503
    Zertifizierungen
    • WiFi-Allianz (WFA):
      • Wi-Fi CERTIFIED a, b, g, n, ac
      • Wi-Fi CERTIFIED 6
      • WPA, WPA2 und WPA3 – Enterprise mit CNSA-Option, Personal (SAE) und Enhanced Open (OWE)
      • WMM, WMM-PS, Wi-Fi Agile Multiband
      • Passpoint (Version 2)
    Garantie
    Mindestanforderungen an die Betriebssystem-Software
    • HPE Aruba Networking Central 2.5.7 und ArubaOS 10.5.0.0 erforderlich.

Zugehörige Produkte

Informieren Sie sich über Produkte, die die HPE Aruba Networking 500R Series RAPs ergänzen, oder eine andere Lösung, die Ihren Anforderungen möglicherweise besser entspricht.

500R Series APs

  • Hochleistungsfähiger Desktop-Wi-Fi-6E Remote Access Point
  • LTE-Bundle für schnelle Backup-Konnektivität mit CAT 12
  • Ideal für Power User, kleine Filialen, Automaten und Pop-ups

610 Series APs

  • Kompakter, günstiger Wi-Fi 6E Campus-AP
  • Doppelfunk-/Tri-Band-Architektur mit einer kombinierten Spitzendatenrate von bis zu 3,6 Gbit/s (bei Betrieb mit 5 GHz und 6 GHz)
Screenshot of the Aruba Central dashboard

HPE Aruba Networking Central

Software der nächsten Generation, die Ihnen die Verwaltung von WLAN-, Switching-, WAN- und VPN-Services über die Cloud, On-Premises oder als As-a-Service-Optionen mit allen Versionen des Aruba OS ermöglicht.

Sind Sie startbereit?