Aruba-Serie 303

  • Die kostengünstigen 802.11ac Wave 2 Campus Access Points der Serie 303 bieten hohe Leistung für Unternehmensumgebungen mit mittlerer Gerätedichte und knappem Budget. Dazu zählen beispielsweise Schulen, Einzelhandelsfilialen, Lager, Hotels und Firmenbüros. Sie können als einheitlicher AP mit (ArubaOS-Modus) oder ohne Controller (InstantOS-Modus) betrieben werden.

    AP-303P enthält einen zweiten Ethernet-Anschluss mit deaktiviertem PoE für das Daisy-Chaining des kabelgebundenen Netzwerks, um Netzwerkgeräte wie die IP-Kamera, das IoT-Gateway oder sogar einen zweiten Access Point zu verbinden und zu unterstützen. Diese Funktion führt zu einer Reduktion der Kosten und vereinfacht die Installation mehrerer Geräte, indem Switch-Ports und die Verkabelung gemeinsam verwendet werden. AP-303P besitzt eine integrierte Zigbee-Funkeinheit für die IoT-Konnektivität.

    Durch die integrierte Bluetooth-Funkeinheit können die APs der Serie 303 für erweiterte Standort- und Orientierungsaufgaben, für die Asset-Verfolgung sowie für standortabhängige Push-Benachrichtigungsdienste verwendet werden.

    • Der große Leistungsvorteil

      Die patentierte ClientMatch™-Technologie erhöht die Leistung und beseitigt zurückbleibende Clients beim Roaming.
    • Uneingeschränkte Dienstqualität per Funk

      AppRF-Technologie ermöglicht die Priorisierung und die Richtliniendurchsetzung für unternehmenswichtige Apps wie Microsoft Skype for Business.
    • Integrierter Bluetooth Beacon

      Der integrierte Aruba-Beacon erbringt zentral verwaltbare Standortdienste.

    • EINZIGARTIGE VORTEILE
      • Vereinheitlichter AP – Bereitstellung mit oder ohne Controller
        • Die Access Points der Serie 303 können entweder im Controller-basierten (ArubaOS) oder Controller-losen (InstantOS) Bereitstellungsmodus betrieben werden
      • Dual-Funk 2x2 802.11ac Access Point mit Multi-User MIMO (Wave 2)
        • Unterstützt bis zu 867 MBit/s im 5-GHz-Band (mit 2SS/VHT80-Client-Geräten) und bis zu 300 MBit/s im 2,4-GHz-Band (mit 2SS/HT40-Clients).
        • Abwärtskompatibel mit 100/1000Base-T
      • Integrierte BLE-Funkeinheit (Bluetooth Low-Energy)
        • Ermöglicht standortbasierte Dienste mit BLE-fähigen Mobilgeräten, die Signale von mehreren Aruba Beacons gleichzeitig empfangen
        • Ermöglicht bei Verwendung mit Aruba Asset-Tags die Asset-Verfolgung
      • Advanced Cellular Coexistence (ACC)
        • Minimiert Störungen durch 3G-/4G-Mobilfunknetzwerke, verteilte Antennensysteme und kommerzielle Kleinzellen-/Femtozellensysteme
      • Servicequalität (QoS) für Unified Communication-Anwendungen
        • Unterstützung für Prioritäten und Richtliniendurchsetzung für Unified Communication-Apps, z. B. Skype for Business mit Verschlüsselung für Videokonferenzen, Sprachdatenverkehr, Chats und Desktop-Sharing
      • Die AppRF-Technologie von Aruba klassifiziert, blockiert, priorisiert oder begrenzt die Bandbreite für mehr als 1.500 Unternehmens-Apps oder App-Gruppen per Deep Packet Inspection.
      • HF-Verwaltung
        • ARM-Technologie (Adaptive Radio Management) weist automatisch Kanal- und Energieeinstellungen zu, bietet Airtime-Fairness und stellt sicher, dass APs sämtliche RF-Störquellen vermeiden, um zuverlässige und leistungsstarke WLAN-Verbindungen zu gewährleisten
        • Die Aruba-Access Points der Serie 303 lassen sich vielseitig konfigurieren, beispielsweise für die zeitweise oder dedizierte Funküberwachung zur Frequenzanalyse und zum drahtlosen Schutz vor unerlaubtem Eindringen, für VPN-Tunnel, die die Unternehmensressourcen auch auf externe Standorte ausweiten, sowie für drahtlose Mesh-Standorte ohne Ethernet-Anschlüsse.
      • Frequenzanalyse
        • Der Frequenzanalysator zur zeitweisen oder dedizierten Funküberwachung scannt das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Funkband im Fernverfahren auf HF-Störquellen von HT20 bis VHT80.
      • Sicherheit
        • Integrierter Wireless Intrusion Protection bietet Schutz- und Minderungsmaßnahmen bei Bedrohungen und vermeidet den Bedarf an separaten RF-Sensoren und Sicherheitsgeräten
        • IP-Reputation und Sicherheitsdienste erkennen, klassifizieren und blockieren schädliche Dateien, URLs und IP-Adressen und bieten umfassenden Schutz vor hoch entwickelten Online-Bedrohungen
        • Integriertes Trusted Platform Module (TPM) für die sichere Speicherung von Anmeldeinformationen und Schlüsseln
      WÄHLEN SIE IHREN BETRIEBSMODUS

      Die Aruba-Access Points der Serie 303 bieten verschiedene Bereitstellungs- und Betriebsmodi für Ihre individuellen Anforderungen an die Verwaltung und Bereitstellung:

      • Bei dem AP der Serie 303 handelt es sich um einen vereinheitlichten AP, der sowohl Controller-basierte als auch Controller-lose Bereitstellungsmodi unterstützt und somit maximale Flexibilität bietet.
      • Controller-basierter Modus – Wenn die Access Points der Serie 303 von Aruba zusammen mit einem Aruba Mobility Controller bereitgestellt werden, bieten sie eine zentralisierte Konfiguration, Datenverschlüsselung, Richtliniendurchsetzung und Netzwerkdienste sowie verteilte und zentralisierte Verkehrsweiterleitung.
      • Controller-loser Modus (Instant) – Im Instant-Modus wird die Controller-Funktion in einem Cluster mit APs virtualisiert. Wenn die Netzwerkgröße zunimmt und/oder sich die Anforderungen ändern, können die Instant-Bereitstellungen problemlos zu dem Controller-basierten Modus migriert werden.
      • Remote-AP-Modus (RAP) für Bereitstellungen in Niederlassungen
      • Air Monitor (AM) für drahtlose IDS, Erkennung und Eindämmung möglicher Angreifer
      • Spektrumanalysator (SA), speziell oder hybrid, zum Ermitteln von RF-Störquellen
      • Sichere Mesh-Netzwerke oder -Portale für Unternehmen

      Bei umfangreichen Installationen über mehrere Standorte hinweg automatisiert der Aruba Activate-Dienst die Gerätebereitstellung, die Firmware-Aktualisierungen und das Bestandsmanagement, was den Zeitaufwand für die Bereitstellung erheblich senkt. Mit Aruba Activate werden die Instant-APs vom Werk an die einzelnen Standorte geliefert und beim Einschalten konfigurieren sich die APs selbst.

      SPEZIFIKATIONEN
      • Hardware-Varianten
        • AP-303-Modelle: Einzelnes Ethernet
        • AP-303P-Modelle: Zweites Ethernet mit deaktiviertem PoE
      WLAN-FUNKMODULSPEZIFIKATIONEN
      • AP-Typ: Innenbereich, Dual-Funk, 5 GHz 802.11ac 2x2 MIMO und 2,4 GHz 802.11n 2x2 MIMO
      • 5 GHz (Funk 0):
        • Zwei räumliche SU-MIMO-Datenströme (Single-User) für eine drahtlose Datenübertragungsrate von bis zu 867 Mbit/s an einzelne 2SS-VHT80-Client-Geräte
        • Zwei räumliche MU-MIMO-Datenströme (Multi-User) für eine drahtlose Datenübertragungsrate von bis zu 867 MBit/s an bis zu zwei 1SS MU-MIMO-fähige Client-Geräte gleichzeitig
      • 2,4GHz (Funk 1):
        • Zwei räumliche SU-MIMO-Datenströme (Single-User) für eine drahtlose Datenübertragungsrate von bis zu 300 Mbit/s an einzelne 2SS-HT40-Client-Geräte
      • Unterstützung für bis zu 256 verbundene Client-Geräte pro Funksystem und bis zu 16 BSSIDs pro Funksystem
      • Unterstützte Frequenzbänder (es gelten länderspezifische Beschränkungen):
        • 2,400 bis 2,4835GHz
        • 5,150 bis 5,250GHz
        • 5,250 bis 5,350GHz
        • 5,470 bis 5,725GHz
        • 5,725 bis 5,850GHz
      • Verfügbare Kanäle: Abhängig von der konfigurierten Domainbeschränkung
      • Dynamische Frequenzwahl (DFS) optimiert die Verwendung des verfügbaren HF-Spektrums
      • Unterstützte Funktechnologien:
        • 802.11b: Direct Sequence Spread Spectrum (DSSS)
        • 802.11a/g/n/ac: Orthogonal Frequency-Division Multiplexing (OFDM)
      • Unterstützte Modulationsarten:
        • 802.11b: BPSK, QPSK, CCK
        • 802.11a/g/n/ac: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM
      • Sendeleistung:
        • Konfigurierbar in Schritten von je 0,5 dBm
      • Maximale Übertragungsleistung (aggregiert, leitungsgeführt insgesamt) (begrenzt durch örtliche Rechtsvorschriften):
        • 2,4-GHz-Band: +21 dBm (18 dBm pro Abzweig)
        • 5-GHz-Band: +21 dBm (18 dBm pro Abzweig)
        • Hinweis: die leitungsgeführte Sendungsleistung schließt Antennenverstärkung aus. Für die Gesamtsendeleistung (EIRP) fügen Sie die Antennenverstärkung hinzu
      • ACC (Advanced Cellular Coexistence) minimiert den Einfluss von Störungen durch Mobilfunknetzwerke
      • MRC (Maximum Ratio Combining) für verbesserte Empfängerqualität
      • Zyklische Verzögerung/Verschiebung (CDD/CSD, Cyclic Delay/Shift Diversity) für verbesserte HF-Downlink-Leistung
      • Kurzes Schutzintervall für 20-MHz-, 40-MHz- und 80-MHz-Kanäle
      • Raum-Zeit-Blockkodierung (STBC, Space Time Block Coding) für vergrößerte Reichweite und verbesserten Empfang
      • LDPC (Low-Density Parity Check) für höchst effektive Fehlerkorrektur und verbesserten Durchsatz
      • Sendestrahllenkung (Transmit Beamforming, TxBF) für höhere Signalzuverlässigkeit und größere Reichweite
      • Unterstützte Datenraten (MBit/s):
        • 802.11b: 1, 2, 5,5, 11
        • 802.11a/g: 6, 9, 12, 18, 24, 36, 48, 54
        • 802.11n: 6,5 bis 300 (MCS0 bis MCS15)
        • 802.11ac: 6,5 bis 867 (MCS0 bis MCS9, NSS = 1 bis 2)
        • 802.11n Unterstützung für hohen Durchsatz (High Throughput, HT): HT20/40
        • 802.11ac Very High Throughput (VHT) unterstützt VHT20/40/80
        • 802.11n/ac Paketaggregation: A-MPDU, A-MSDU
    • WLAN-ANTENNEN
      • AP-303: interne Antennenmodelle.
        • Zwei vertikal polarisierte, omnidirektionale Dualband-Antennen mit Absenkvorrichtung für 2×2 MIMO mit maximaler Antennenverstärkung von 3,3 dBi (2,4 GHz) und 5,9 dBi (5 GHz) pro Antenne.
        • Die Antennen sind für APs optimiert, die horizontal unter der Decke montiert werden. Der Absenkwinkel für maximale Verstärkung beträgt etwa 30 Grad.
        • Durch die Kombination der Muster beider Antennen pro Funkeinheit beläuft sich die maximale Verstärkung des durchschnittlichen (effektiven) Musters auf 2,1 dBi bei 2,4 GHz und 4,6 dBi bei 5 GHz.
      WEITERE SCHNITTSTELLEN
      • E0: Eine 10/100/1000BASE-T Ethernet-Netzwerkschnittstelle (RJ-45)
        • Automatische Erkennung der Verbindungsgeschwindigkeit und MDI/MDX
        • PoE-PD: 48 V DC (nominal), 802.3af PoE
      • E1 (nur AP-303P-Modelle): Ein 10/100/1000BASE-T
      • Funkeinheitsstatus – Zigbee 802.15.4-Funkeinheit (nur AP-303P-Modelle)
      • Gleichstromschnittstelle, akzeptiert 2,1/5,5-mm-Rundstecker mit mittlerem positiven Stift und einer Länge von 9,5 mm
      • Bluetooth Low Energy (BLE)-Funkeinheit
        • Bis zu 3 dBm Sendeleistung (Klasse 2) und -93 dBm Empfangsempfindlichkeit
        • Integrierte, vertikal polarisierte Omnidirektional-Antenne mit einem Absenkwinkel von etwa 30 Grad und einer maximalen Verstärkung von 4,5 dBi
      • Visuelle Anzeigen (dreifarbige LEDs): für System- und Funkstatus
      • Reset-Taste: Zurücksetzen auf Werkszustand (beim Einschalten), LED-Modussteuerung (normal/aus)
      • Serielle Konsolenschnittstelle (proprietär, µUSB-Buchse)
      • Kensington-Sicherheitsschloss
      STROMQUELLEN UND VERBRAUCH
      • Der AP unterstützt die direkte DC-Stromversorgung und PoE (Power over Ethernet).
        • Wenn beide Quellen verfügbar sind, hat die DC-Quelle Vorrang vor PoE.
        • Netzteile sind separat erhältlich
      • AP-303-Modelle:
        • Direkte Gleichstromquelle: 12 Vdc nominal, +/- 5 %
        • Gleichstromschnittstelle, akzeptiert 2,1/5,5-mm-Rundstecker mit mittlerem positiven Stift und einer Länge von 9,5 mm
        • PoE (Power over Ethernet): 48 V DC (nominal), 802.3af-kompatible Quelle
        • Max. Leistungsaufnahme im Leerlaufmodus (ungünstigster Fall): 10,1W (PoE) bzw. 8,8W (DC)
        • Max. Leistungsaufnahme im Leerlaufmodus (ungünstigster Fall): 4,2W (PoE) bzw. 4,0W (DC)
      • AP-303P-Modelle:
        • Direkte DC-Quelle: 48 V DC nominal, +/- 5 %
        • Gleichstromschnittstelle, akzeptiert 1,35/3,5-mm-Rundstecker mit mittlerem positiven Stift und einer Länge von 9,5 mm
        • Power over Ethernet (PoE-PD) für E0: 48 V DC (nominal) 802.3af/at/bt-kompatible Quelle
        • PoE-PSE-Funktion auf E1 deaktiviert, wenn durch 802.3af PoE betrieben
        • Max. Leistungsaufnahme im Leerlaufmodus (ungünstigster Fall): 11,3 (PoE) bzw. 11,5 (DC)
        • Max. Leistungsaufnahme im Leerlaufmodus (ungünstigster Fall): 6,8 (PoE) bzw. 7,0 (DC)
        • Stromverbrauchszahlen ohne den Strom, der zum Unterstützen der PoE-PSE-Funktion auf E1 erforderlich ist
      EINBAU
      • Der AP wird mit einer (schwarzen) Befestigungsschelle zur Befestigung an einem flachen 9/16-Zoll- oder 15/16-Zoll-T-Profil an abgehängten Decken geliefert.
      • Für den AP stehen verschiedene Einbausätze zur Befestigung an einer Vielzahl von Oberflächen zur Verfügung; weitere Details finden Sie im nachfolgenden Abschnitt „Bestellinformationen“
      MECHANISCH
      • Abmessungen und Gewicht (Einheit, ohne Befestigungsmaterial):
        • 150 mm (B) x 150 mm (T) x 35 mm (H) bzw. 5,9" (B) x 5,9" (T) x 1,4" (H)
        • 260 g bzw. 9,2 oz
      • Abmessungen und Gewicht (Versand):
        • 190mm (B) x 180mm (T) x 60mm (H) bzw. 7,4" (B) x 7,0" (T) x 2,4" (H)
        • 410g bzw. 14,5oz
      UMGEBUNGSBEDINGUNGEN
      • Betrieb:
        • Temperatur: 0° C bis + 40 °C
        • Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 93%, nicht kondensierend
      • Lagerung und Transport:
        • Temperatur: –40° C bis +70° C
      REGULATORISCHES
      • FCC/ISED
      • CE-Kennzeichnung
      • RED-Richtlinie 2014/53/EU
      • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
      • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
      • UL/IEC/EN 60950
      • EN 60601-1-1 und EN 60601-1-2
      Weitere Informationen zu länderspezifischen Vorschriften und Genehmigungen erhalten Sie von Ihrem Aruba-Vertriebshändler.
      BEHÖRDLICHE MODELLNUMMERN
      • AP-303: APIN0303
      ZUVERLÄSSIGKEIT
      • MTBF: 795.000 Stunden (91 Jahre) bei +25 °C Betriebstemperatur
      ZERTIFIZIERUNGEN
      • Sicherheit nach CB-Programm, cTUVus
      • UL2043-Plenumklassifizierung
      • Wi-Fi Alliance-zertifiziert (WFA) 802.11a/b/g/n/ac
      • Passpoint® (Version 2) mit ArubaOS und Instant 8.3+
      GARANTIE
      • Eingeschränkte lebenslange Garantie von Aruba
      MINIMALE SOFTWAREVERSIONEN
      • AP-303-Modelle: ArubaOS & Aruba InstantOS 8.3.0.0
      • AP-303P-Modelle: ArubaOS & Aruba InstantOS 8.4.0.0