Access Points der Serie Aruba 500H für das Gastgewerbe

Hochleistungsfähiges und kosteneffizientes Wi-Fi 6 für Gast-, Zweigstellen- oder Remotezugriff.

Vertrieb kontaktieren
  • Die Access Points der Aruba 500H-Serie mit Wi-Fi 6 (802.11ax)-Technologie und den intelligenten Software-Innovationen von Aruba liefern leistungsstarke Konnektivität für Mobil- und IoT-Geräte in jeder Umgebung.

    Die 500H-Serie soll gleichzeitig mehrere Clients und Datenverkehrstypen in dichten Umgebungen unterstützen und steigert die Gesamtnetzwerkleistung im Vergleich zu 802.11ac-APs um bis zu 400 %.

    Die 500H-Serie bietet eine KI-gestützte HF-Optimierung, Live-Upgrades, WPA3- und Enhanced Open-zertifizierte Sicherheit sowie einheitliche kabelgebundene und drahtlose Richtlinien mit dynamischer Segmentierung.

    • Firewall

      Firewall für Benutzer und Apps

      Die Aruba Policy Enforcement Firewall steuert den Zugriff von Benutzern und IoT-Geräten am Verbindungspunkt. Sie ist auch die zugrunde liegende Technologie der Aruba Dynamic Segmentation.
    • Unübertroffene Clientleistung

      Unübertroffene Client-Erfahrungen

      Aruba ClientMatch ist ein Teil der KI-basierten Mobilitätslösung von Aruba und gruppiert Wi-Fi 6- und MU-MIMO-fähige Clients auf intelligente Weise auf den leistungsstärksten APs, um Leistung und Roaming zu optimieren.
    • IoT-fähige Access Points

      IoT-Plattformfähigkeiten

      Die Wi-Fi 6- und Wi-Fi 5-APs von Aruba unterstützen Zigbee, Bluetooth und Overlay-Lösungen anderer Anbieter und vereinfachen so die Bereitstellung und Verwaltung von IoT-Diensten.
    • Aruba AP-505H Access Point
      Aruba AP-505H Access Point
    • Hardware-Varianten
      • AP-505H
        • 5-GHz-Funkeinheit:
          • Zwei räumliche SU/MU-MIMO-Datenströme (Single/Multi-User) für eine drahtlose Datenübertragungsrate von bis zu 1,2 Gbit/s (HE80)
        • 2,4-GHz-Funkeinheit:
          • Zwei räumliche SU/MU-MIMO-Datenströme (Single/Multi-User) für eine drahtlose Datenübertragungsrate von bis zu 287 Mbit/s (HE20)
          • Hinweis: Der HE40-Betrieb wird für 2,4 GHz unterstützt; jedoch ist er bei Unternehmensbereitstellungen ungewöhnlich und wird für diese Bereitstellungen nicht empfohlen.
      WLAN-Funkeinheit – Technische Daten
      • AP-Typ:
        • High-End-Dual-Funk-Wi-Fi 6-AP mit 1+4 Ethernet-Anschlüssen für Gastzugriff
      • Maximale Anzahl der angeschlossenen Client-Geräte:
        • Bis zu 256 verknüpfte Client-Geräte pro Funkeinheit
      • Maximale Anzahl von BSSIDs:
        • 16 BSSIDs pro Funkband
      • Unterstützte Frequenzbänder (es gelten länderspezifische Beschränkungen):
        • 2,400 bis 2,500 GHz (ISM)-Kanäle 1–13
        • 5,150 bis 5,250 GHz (U-NII-1)-Kanäle 36, 40, 44, 48
        • 5,250 bis 5,350 GHz (U-NII-2A)-Kanäle 52, 56, 60, 64
        • 5,470 bis 5.725 GHz (U-NII-2C)-Kanäle 100, 104, 108, 112, 116, 120, 124, 128, 132, 136, 140, 144
        • 5,725 bis 5,850 GHz (U-NII-3)-Kanäle 149, 153, 157, 161, 165
      • Dynamische Frequenzauswahl (Dynamic Frequency Selection, DFS) zur optimierten Nutzung des verfügbaren HF-Spektrums
      • Unterstützte Funktechnologien:
        • 802.11b: DSSS-Verfahren (Direct-Sequence Spread-Spectrum)
        • 802.11a/g/n/ac: Orthogonal Frequency Division Multiplexing (OFDM)
        • 802.11ax: Orthogonal Frequency-Division Multiple Access (OFDMA) mit bis zu 8 Ressourceneinheiten
      • Unterstützte Modulationsarten:
        • 802.11b: BPSK, QPSK, CCK
        • 802.11a/g/n: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM (proprietäre Erweiterung)
        • 802.11ac: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM, 1024-QAM (proprietäre Erweiterung)
        • 802.11ax: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM, 256-QAM, 1024-QAM
      • 802.11n-Unterstützung für hohen Durchsatz (High Throughput, HT):
        • HT20/40
      • 802.11ac Very High Throughput (VHT) unterstützt:
        • VHT20/40/80
      • Unterstützte Datenraten (MBit/s):
        • 802.11b: 1, 2, 5,5, 11
        • 802.11a/g: 6, 9, 12, 18, 24, 36, 48, 54
        • 802.11n: 6,5 bis 300 (MCS0 bis MCS15, HT20 bis HT40), 400 bei 256-QAM
        • 802.11ac: 6,5 bis 867 (MCS0 bis MCS9, NSS = 1 bis 2, VHT20 bis VHT80), 1.083 bei 1024-QAM
        • 802.11ax (2,4 GHz): 3,6 bis 574 (MCS0 bis MCS11, NSS = 1 bis 2, HE20 bis HE40)
        • 802.11ax (5 GHz): 3,6 bis 1.201 (MCS0 bis MCS11, NSS = 1 bis 2, HE20 bis HE80)
      • 802.11n/ac Paketaggregation:
        • A-MPDU, A-MSDU
      • Sendeleistung:
        • Konfigurierbar in Schritten von 0,5 dBm
      • Maximale Übertragungsleistung (aggregiert, leitungsgeführt insgesamt) (begrenzt durch örtliche Rechtsvorschriften):
        • 2,4-GHz-Spektrum: +20 dBm (17 dBm pro Abzweig)
        • 5-GHz-Spektrum: +21 dBm (18 dBm pro Abzweig)
        • Hinweis: Die leitungsgeführte Sendeleistung schließt Antennenverstärkung aus. Für die Gesamtsendeleistung (EIRP) fügen Sie die Antennenverstärkung hinzu.
      • Konfigurierbare Mindestsendeleistung:
        • 0 dBm (leitungsgeführt, pro Abzweig)
      WLAN-Antennen
      • Zwei integrierte semidirektionale Antennen für 2x2 MIMO mit Spitzenantennenverstärkung von 5,0 dBi bei 2,4 GHz und 5,4 dBi bei 5 GHz.
        • Die integrierten Antennen sind für eine vertikale Ausrichtung der AP-Wand- oder Tischmontage optimiert.
        • Durch die Kombination der Muster beider Antennen der MIMO-Funkbänder beläuft sich die maximale Verstärkung des kombinierten Durchschnittsmusters auf 3,3 dBi bei 2,4 GHz und 2,4 dBi bei 5 GHz.
      Andere Schnittstellen
      • E0: Ethernet-verkabelter Netzwerkanschluss (RJ-45)
        • Automatische Erkennung der Verbindungsgeschwindigkeit (100/1000/2500BASE-T) und MDI/MDX
        • 2,5-Gbit/s-Geschwindigkeit entspricht den NBase-T- und 802.3bz-Spezifikationen
        • 802.3az Energy Efficient Ethernet (EEE)
      • Lokal (E1-E4): Vier Ethernet-verkabelte Netzwerkanschlüsse (RJ45)
        • Automatische Erkennung der Verbindungsgeschwindigkeit (10/100/1000BASE-T) und MDI/MDX
        • 802.3az Energy Efficient Ethernet (EEE)
        • E1 & E2: PoE-PSE: 802.3af/at PoE-Ausgang; Dual-802.3af (beide Anschlüsse) oder Single-802.3at (nur E1)
      • Gleichstromschnittstelle
        • 48 V DC (nominal, ± 5 %) akzeptiert 1,35-/3,5-mm-Rundstecker mit mittlerem positivem Stift und einer Länge von 9,5 mm
      • USB 2.0-Hostschnittstelle (Typ-A-Anschluss)
        • Mobilfunkmodems
        • IoT oder anderes Plug-in-Zubehör
        • Ladeanschluss für Geräteakku
        • Liefert bis zu 1 A/5 W an ein angeschlossenes Gerät
      • Bluetooth Low Energy (BLE5.0)- und Zigbee-Funkeinheit (802.15.4)
        • BLE: bis zu 7 dBm Sendeleistung (Klasse 1) und -100 dBm Empfangsempfindlichkeit (125 Kbit/s)
        • Zigbee: Bis zu 7 dBm Sendeleistung und –97 dBm Empfangsempfindlichkeit(250 Kbit/s)
        • Integrierte semidirektionale Antenne mit Spitzenverstärkung von 1,2 dBi
      • Visuelle Anzeigen (mehrfarbige LEDs):
        • Stromversorgung/Systemstatus
        • Funkstatus
        • Status des lokalen Netzwerkanschlusses (4x)
        • PoE-PSE-Status (2×)
      • Reset-Taste:
        • Zurücksetzen auf Werkszustand, LED-Modussteuerung (normal/aus)
      • Serielle Konsolenschnittstelle:
        • Proprietär, Mikro-B-USB-Buchse
      • Sicherheitsschloss:
        • Kensington-Sicherheitsschloss
    • Stromquellen und Stromverbrauch
      • Stromquellen:
        • Der AP unterstützt direkte Stromversorgung über Gleichstrom und PoE (Power over Ethernet)
        • Wenn sowohl die DC- als auch die PoE-Stromquellen verfügbar sind, hat die DC-Versorgung Vorrang vor PoE
        • Netzteile sind separat erhältlich; weitere Details finden Sie in der Bestellanleitung für die 500H-Serie
        • Bei einer Stromversorgung über eine DC-Stromquelle oder eine 802.3bt-PoE der Klasse 6 funktioniert der AP ohne Einschränkungen.
        • Bei einer Stromversorgung über eine 802.3at-PoE der Klasse 4 bei deaktivierter IPM-Funktion und aktivierter PoE-PSE-Funktion deaktiviert der AP nur den USB-Anschluss. Die Leistung der PoE-PSE (802.3af) wird in diesem Fall auf 12,5 W beschränkt. Bei derselben Konfiguration, jedoch mit aktivierter IPM-Funktion, startet der AP die PoE (nur an E1) im eingeschränkten Modus – keine PSE-Leistung bis 15,4 W (802.3af Klasse 3). Je nach PoE-Budget und tatsächlicher Leistungsaufnahme werden jedoch möglicherweise dynamisch weitere Einschränkungen angewendet. Funktionseinschränkungen und Reihenfolge können für E2 programmiert werden.
        • Bei einer Stromversorgung über eine 802.3af-PoE der Klasse 3 bei deaktivierter IPM-Funktion deaktiviert der AP den USB-Anschluss und die PoE-PSE-Funktion. Bei derselben Konfiguration sowie mit den Anschlüssen E3 und E4.
        • Bei aktivierter IPM-Funktion deaktiviert der AP nur die PoE-PSE-Funktion ohne weitere Einschränkungen. Je nach PoE-Budget und tatsächlicher Leistungsaufnahme werden jedoch möglicherweise dynamisch weitere Einschränkungen angewendet. Funktionseinschränkungen und die Reihenfolge deren Anwendung können programmiert werden.
      • Max. Leistungsaufnahme (ungünstigster Fall) (ohne USB oder PSE/max):
        • DC-Stromquelle: 14 W/50 W
        • PoE-Stromquelle (802.3bt): 14 W/51 W
        • PoE-Stromquelle (802.3at): 14 W/25,5 W
        • PoE-Stromquelle (802.3af): 13,5 W/13,5 W
      • Max. Leistungsaufnahme im Leerlaufmodus (ungünstigster Fall) (ohne USB oder PSE):
        • 6,2 W
      • Max. Leistungsaufnahme im Tiefschlafmodus (ungünstigster Fall) (ohne USB oder PSE):
        • 3,5 W
      Mechanisch
      • Abmessungen/Gewicht (AP-505, Einheit, ohne Montagehalterung):
        • 86 mm × 47 mm × 150 mm (B×T×H)
        • Gewicht: 360 g
      • Abmessungen/Gewicht (AP-505, Versand):
        • 111 mm × 54 mm × 167 mm (B×T×H)
        • Gewicht: 450 g
      Umgebungsbedingungen
      • Betrieb:
        • Temperatur: 0 °C bis +40 °C
        • Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 93 %, nicht kondensierend
        • ETS 300 019-Umgebungen der Klasse 3.2
      • Lagerung und Transport:
        • Temperatur: -40 °C bis +70 °C
        • Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 93 %, nicht kondensierend
        • ETS 300 019-Umgebungen der Klassen 1.2 und 2.3
      Zuverlässigkeit
      • Durchschnittliche Zeit bis zum Ausfall:
        • 780 000 Stunden (88 Jahre) bei +25 °C Betriebstemperatur.
      Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen
      • Behördliche Modellnummern:
        • APINH505
      • Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen:
        • FCC/ISED
        • CE-Zeichen
        • RED-Richtlinie 2014/53/EU
        • EMC-Richtlinie 2014/30/EU
        • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
        • IEC/EN 60950
        • EN 60601-1-1, EN 60601-1-2
        • IEC/EN 62368-1

        Weitere Informationen zu länderspezifischen Vorschriften und Genehmigungen erhalten Sie von Ihrem Aruba-Vertriebshändler.

      Zertifizierungen
      • Zertifizierungen:
        • Wi-Fi Alliance:
          • WLAN-ZERTIFIZIERT a, b, g, n, ac
          • Wi-Fi CERTIFIED 6 (ax)
          • WPA, WPA2 und WPA3 – Enterprise mit CNSA-Option, Personal (SAE), Enhanced Open (OWE)
          • WMM, WMM-PS, Wi-Fi Vantage, Wi-Fi Agile Multiband
          • Passpoint (Version 2)
        • Bluetooth SIG
        • Ethernet Alliance (PoE, PD-Gerät, Klasse 6)
      Mindest-Betriebssystemsoftwareversionen
      • ArubaOS & Aruba InstantOS 8.7.0.0
      Garantie