Schluss mit VPN – und zwar endgültig

Zero Trust trifft auf nahtlose Endbenutzererfahrung. Wir unterstützen Unternehmen aktiv dabei, VPN durch einen Zero Trust Network Access (ZTNA) zu ersetzen.

Nahezu 60 % der Teams suchen eine Alternative zu VPN.

VPN ist nicht für die hybride Belegschaft von heute konzipiert

Das Wachstum der Remote- und Hybrid-Arbeit ist zwar großartig für die digitale Transformation, bedeutet jedoch nie dagewesene Herausforderungen beim sicheren Zugriff. 96 % der Organisationen nutzen trotz der offensichtlichen Einschränkungen weiterhin VPN-Services:
  • 92 % sind besorgt, dass VPN die Sicherheit ihrer Umgebungen beeinträchtigt
  • 81 % sind unzufrieden mit ihrem VPN-Erlebnis
  • 56 % ziehen den Remote-Zugriff als Alternative zu herkömmlichen VPN in Erwägung

ZTNA: Sicherer Remote-Zugriff für den modernen Arbeitsplatz

IT-Führungskräfte möchten ihr modernes Arbeitsumfeld – bestehend aus hybrid arbeitender Belegschaft, modernen Geräten und Hybrid Cloud-Umgebungen – sicher mit den Anwendungen vernetzen, die für ihr Geschäft am wichtigsten sind. Aus diesem Grund ersetzen sie VPN mit ZTNA.

Universeller Zugriff wird einfach

Benutzer benötigen konsistenten, schnellen Zugriff auf alle Geschäftsressourcen, ob zu Hause oder im Büro.

Schnellere Zugriffsgeschwindigkeit

Steigern Sie die Produktivität und verringern Sie die Latenz, indem Sie den Datenverkehr automatisch auf dem schnellsten und besten Weg zur angeforderten Ressource weiterleiten, ohne dass Benutzer oder IT eingreifen müssen.

Geringere Angriffsfläche mit Zero Trust

Verbergen Sie private Ressourcen im Internet und versagen Sie nicht autorisierten Benutzern auf Grundlage der geringsten Berechtigungen den Zugang zum Netzwerk.

Reduzierung des Verwaltungsaufwands

Machen Sie sich das Leben einfacher, beseitigen Sie VPN und den ganzen eingehenden Sicherheits-Stack. Stellen, verwalten und skalieren Sie den Remote-Zugriff über eine einzige Schnittstelle und verwalten Sie alle Richtlinien, Anwendungen, Geräte, Benutzer, Daten und mehr.

VPN vs. ZTNA: Vergleich der Architekturen

VPN

  • Erzeugt mangelhafte Benutzererfahrung aufgrund wiederholter Anmeldungen
  • Leitet den Verkehr zum Rechenzentrum zurück; beeinträchtigt die Produktivität
  • Beruht auf inhärentem Vertrauen, durch das Mitarbeiter und Dritte Zugang zum Unternehmensnetzwerk erhalten, was das Sicherheitsrisiko erhöht
  • Setzt die Infrastruktur Bedrohungen wie Ransomware aus
  • Verwendet Netzwerksegmentierung, die komplex zu verwalten ist

ZTNA

  • Schafft eine nahtlose Erfahrung mit IDP-Integrationen und unterbrechungsfreier Verfügbarkeit
  • Bietet vermittelten Zugriff auf autorisierte Geschäftsressourcen an 500 Edge-Standorten weltweit
  • Ermöglicht Benutzern Anwendungszugriff, ohne dass sie Zugriff auf das Netzwerk erhalten – was Risiken senkt
  • Verbirgt private Ressourcen im Internet und stellt sicher, dass Benutzer keine Anwendungen sehen, für die sie nicht autorisiert sind – was die Sicherheit erhöht
  • Ermöglicht verwaltungsfreundlichen Zugriff mit Segmentierung auf Anwendungsebene

Erleben Sie die Vorteile von ZTNA

Bieten Sie schnellen und sicheren Remote-Zugriff auf Unternehmensanwendungen, ohne die Stolperfallen von VPN. Mit ZTNA erweitern Sie den Zugriff mühelos auf alle Benutzer, von jedem Gerät aus, ohne geschäftliche Risiken zu erhöhen.

Nutzen Sie richtlinienbasierten Zugriff mit automatisierter, kontextabhängiger Anpassung

Sichern Sie Zugriff auf jede private Anwendung wie Internet, VoiP, ICMP und sogar AS400

Bieten Sie agentenlosen Zugriff für eine völlig nahtlose Endbenutzererfahrung (SSH, RDP, Git, TB usw.)

Garantieren Sie Transparenz während der gesamten Zugangssession

Prüfen Sie den Verkehr zum Tracking der Benutzeraktivität, zeigen Sie genaue Protokolle an und sichern Sie die Compliance

Verwalten Sie die gesamte Umgebung über ein einziges, intuitives UI

„Für den sicheren Zugriff auf unsere Anwendungen, Geräte und auf unser Netzwerk würde ich ihm [HPE Aruba Networking SSE] die Bestnote geben. Er macht einen erstklassigen Job. Unsere Sicherheitsfachkräfte haben die Lösung analysiert und versucht, Lücken auszumachen, aber sie haben keine gefunden.“

Robert Oglesbee, Solution Architect bei Visionworks of America

„Bei The Parts Authority besteht unsere Mission darin, Zero Trust auf eine Art und Weise zu nutzen, die unsere Mitarbeiter dabei unterstützt, sicher auf die Daten zuzugreifen, die sie für ihre Arbeit brauchen. Mit der [HPE Aruba Networking SSE] Plattform, erhalten wir nicht nur die notwendige Kontrolle, sondern können auch eine Benutzererfahrung bieten, die unsere Arbeitskräfte schätzen.“ 

Josh Gomez, Director of IT, The Parts Authority

„An Axis [HPE Aruba Networking SSE] gefallen uns die benutzerfreundlichen Zero-Trust-Richtlinien, durch die Tausenden von Benutzern sichere Konnektivität auf Ressourcen geboten wird, dass wir Sicherheitsteams die nötige Transparenz geben und sicherstellen können, und dass wir einfach skalieren und unser modernes Arbeitsumfeld unterstützen können. Auch mit der Umstellung auf die Cloud können wir den sicheren Zugriff auf unsere Daten sicherstellen.“

Joshua Danielson, CISO, Copart

„Ich freue mich darauf, mit Axis [HPE Aruba Networking SSE] an der Definition unseres Secure Service Edge der nächsten Generation zu arbeiten.“

Tom Parker, VP of IT & CISO, Kayak