Ikyu Corporation

Ein Online-Reiseveranstalter optimiert sein Netzwerk und verbessert die Leistung mit HPE GreenLake für Aruba

  • Kundenprofil

    Die 1998 gegründete Ikyu Corporation bietet Reservierungsdienstleistungen für exklusive Reiseerlebnisse in Japan. Die Tochtergesellschaft von Z Holdings bietet über ihre Website die Möglichkeit, gehobene Unterkünfte, Restaurants und Spas zu buchen. Ikyu.com ist eines der größten Portale für die Buchung von Hotels und Ryokans in Japan.
    • Branche: Hotel- und Gastgewerbe
    • Standort: Tokio, Japan

    Anwendungsfall

    Versorgung eines Unternehmens aus dem Hotel- und Gastgewerbe mit schnelleren Bereitstellungszyklen und Technologieaktualisierungen sowie der Flexibilität mithilfe eines abonnementbasierten Modells seinen Bedürfnissen entsprechend zu skalieren, um Kosten zu planen und Kapitalinvestitionen zu vermeiden

    Anforderungen

    • Schnelle Bereitstellung von Dienstleistungen, die auf einem neuen Remote-Arbeitsmodell basieren
    • Optimierung, Überwachung und Verwaltung von Netzwerkdiensten und Nachverfolgung von Nutzung und Abrechnung
    • Schnelle Reaktionsfähigkeit auf zukünftige Netzwerkveränderungen wie Veränderungen der WAN-Topologie

    Ergebnisse

    • Bereitstellung einer flexiblen Netzwerkumgebung ohne eine Erhöhung des Personaleinsatzes
    • Neuausrichtung des Personals auf andere Prioritäten des Unternehmens
    • Beschleunigte Unternehmensentwicklung durch schnellere Reaktionszeiten

    Als wachsendes Online-Unternehmen wollte Ikyu die Leistung, Sicherheit, Flexibilität und Kosten seines Netzwerks angehen, indem es einen neuen cloudbasierten Ansatz für seine Infrastruktur wählte. Es stellte HPE GreenLake für Aruba bereit, das auf der Grundlage eines Abonnementmodells eine Reihe von Netzwerkoptionen zur Verfügung stellt, einschließlich WLAN-Umgebungen und SD-WAN.

    Vereinfachung der IT und Automatisierung

    Traditionell nutze Ikyu als Grundlage für den Alltagsbetrieb eine WLAN-Umgebung in seinen Büros an Standorten im ganzen Land. Als die Probleme mit der Netzwerkqualität immer offensichtlicher wurden, bemühte sich Ikyu unter Anwendung der Trial-and-Error-Methode um Verbesserungen. Da sich viele Netzwerkgeräte jedoch bereits am Ende ihrer Betriebszeit befanden, war von Verbesserungen kaum etwas zu erkennen. Als die Unternehmensinfrastruktur in cloudbasierte Dienste umgewandelt wurde, entschied sich das Unternehmen für ein Upgrade auf eine neue, zentrale Netzwerkumgebung in ihrem Hauptquartier. Damit genießt es die Möglichkeit, dass der gesamte Dienst über ein flexibles Abonnementmodell abgerechnet wird, anstatt im Voraus über Kapitalausgaben bezahlt werden zu müssen.

    Kostenoptimierung durch ein Abonnement

    HPE GreenLake für Aruba bietet eine abonnementbasierte Finanzierung, wodurch das gesamte NaaS-Produkt über ein monatliches Verbrauchsmodell abgerechnet werden kann. Diese Möglichkeit der Kostenoptimierung war für Ikyu äußerst attraktiv, da es dem Unternehmen schwerfiel, alle paar Jahre den internen Kapitalausgabenprozess für die Auslagen zu durchlaufen, die mit den erforderlichen Netzwerkgeräten einhergehen. Mit HPE GreenLake für Aruba werden Erneuerungen im Voraus berücksichtigt und einberechnet und die Kosten bleiben während der Nutzungszeit unverändert.

    Verwaltung, Überwachung und Berichterstattung – zentral und cloudbasiert

    Ikyu war es wichtig, das gesamte Netzwerk zu optimieren und dabei Kapitalinvestitionen zu reduzieren. Es brauchte eine integrierte Lösung, die eine beständige Netzwerkqualität im gesamten Unternehmen gewährleistet, zentral verwaltet und überwacht werden kann, ohne eine besondere Umgebung schaffen zu müssen und die die Betriebslast des Unternehmens verringert. Zudem wollte das Unternehmen sein technisches Know-how vor Ort beibehalten. Ein Aruba Customer Success Manager, der verantwortlich dafür ist, proaktives Lebenszyklusmanagement zur Verfügung zu stellen und der cloudbasierte Aruba Service Manager (ASM), ein speziell entwickeltes Portal, über das Ikyu schnell auf Probleme und Veränderungen reagieren kann, waren ein weiterer Anreiz für diese Anschaffung.

    Für den Alltagsbetrieb überwacht das Aruba Networks Operation Center (NOC) das Netzwerk rund um die Uhr und der Netzwerkstatus kann jederzeit über das NaaS-Dashboard (ASM) überprüft werden. Durch die Arbeit mit dem zugewiesenen Aruba Customer Success Manager profitiert Ikyu von monatlichen Berichten aus der Führungsebene und Verwaltung, die über Dienstleistungs- und Produktlebenszyklen hinweg Zeitersparnisse bringen sowie frühzeitig Informationen zum Betrieb, Konfigurationsveränderungen und schnelleren Problemlösungen zur Verfügung stellen.

    Eine hochwertige Lösung reduziert den gesamten Workload und erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit

    Mit HPE GreenLake für Aruba implementierte Ikyu ein hochwertiges Netzwerk, das leicht zu pflegen ist. Zudem hat die Verringerung der Betriebslast die Netzwerkqualität verbessert. Probleme werden auf einem komplett anderen Geschwindigkeitsniveau gelöst. Die Reduktion der Ressourcen, die für den Netzwerkbetrieb und die -verwaltung erforderlich sind, ermöglicht nun, dass diese Ressourcen dafür eingesetzt werden können, neue Dienstleistungen mit einem echten Mehrwert zu schaffen.

    Ikyu hat sich aus folgenden Gründen für HPE GreenLake für Aruba entschieden:

    • Die Möglichkeit, mehr Kapazität zu erwerben, anstatt zusätzliche Hardware bereitzustellen
    • Die erweiterten Netzwerkverwaltungsfunktionen
    • Die cloudbasierte zentrale Verwaltungsplattform, die dabei hilft, Probleme der wachsenden Belegschaft vorherzusehen und zu lösen

    Lesen Sie mehr

    Es kam zu Netzwerklatenzen und Verbindungsunterbrechungen und es gab von Mitarbeitern vor Ort viele Anfragen nach Verbesserungen. Das Netzwerk war nicht komplett optimiert, während wir dabei waren, auf neue Arbeitsweisen wie Telearbeit und Echtzeitanwendungen wie Webkonferenzen umzusteigen, wobei Latenzzeiten und Verzögerungen den Geschäftsbetrieb negativ beeinflussten.
    Sawako Araki, Leitung Informationssysteme
  • Kundenprofil

    Die 1998 gegründete Ikyu Corporation bietet Reservierungsdienstleistungen für exklusive Reiseerlebnisse in Japan. Die Tochtergesellschaft von Z Holdings bietet über ihre Website die Möglichkeit, gehobene Unterkünfte, Restaurants und Spas zu buchen. Ikyu.com ist eines der größten Portale für die Buchung von Hotels und Ryokans in Japan.
    • Branche: Hotel- und Gastgewerbe
    • Standort: Tokio, Japan

    Anwendungsfall

    Versorgung eines Unternehmens aus dem Hotel- und Gastgewerbe mit schnelleren Bereitstellungszyklen und Technologieaktualisierungen sowie der Flexibilität mithilfe eines abonnementbasierten Modells seinen Bedürfnissen entsprechend zu skalieren, um Kosten zu planen und Kapitalinvestitionen zu vermeiden

    Anforderungen

    • Schnelle Bereitstellung von Dienstleistungen, die auf einem neuen Remote-Arbeitsmodell basieren
    • Optimierung, Überwachung und Verwaltung von Netzwerkdiensten und Nachverfolgung von Nutzung und Abrechnung
    • Schnelle Reaktionsfähigkeit auf zukünftige Netzwerkveränderungen wie Veränderungen der WAN-Topologie

    Ergebnisse

    • Bereitstellung einer flexiblen Netzwerkumgebung ohne eine Erhöhung des Personaleinsatzes
    • Neuausrichtung des Personals auf andere Prioritäten des Unternehmens
    • Beschleunigte Unternehmensentwicklung durch schnellere Reaktionszeiten

    Als wachsendes Online-Unternehmen wollte Ikyu die Leistung, Sicherheit, Flexibilität und Kosten seines Netzwerks angehen, indem es einen neuen cloudbasierten Ansatz für seine Infrastruktur wählte. Es stellte HPE GreenLake für Aruba bereit, das auf der Grundlage eines Abonnementmodells eine Reihe von Netzwerkoptionen zur Verfügung stellt, einschließlich WLAN-Umgebungen und SD-WAN.

    Vereinfachung der IT und Automatisierung

    Traditionell nutze Ikyu als Grundlage für den Alltagsbetrieb eine WLAN-Umgebung in seinen Büros an Standorten im ganzen Land. Als die Probleme mit der Netzwerkqualität immer offensichtlicher wurden, bemühte sich Ikyu unter Anwendung der Trial-and-Error-Methode um Verbesserungen. Da sich viele Netzwerkgeräte jedoch bereits am Ende ihrer Betriebszeit befanden, war von Verbesserungen kaum etwas zu erkennen. Als die Unternehmensinfrastruktur in cloudbasierte Dienste umgewandelt wurde, entschied sich das Unternehmen für ein Upgrade auf eine neue, zentrale Netzwerkumgebung in ihrem Hauptquartier. Damit genießt es die Möglichkeit, dass der gesamte Dienst über ein flexibles Abonnementmodell abgerechnet wird, anstatt im Voraus über Kapitalausgaben bezahlt werden zu müssen.

    Kostenoptimierung durch ein Abonnement

    HPE GreenLake für Aruba bietet eine abonnementbasierte Finanzierung, wodurch das gesamte NaaS-Produkt über ein monatliches Verbrauchsmodell abgerechnet werden kann. Diese Möglichkeit der Kostenoptimierung war für Ikyu äußerst attraktiv, da es dem Unternehmen schwerfiel, alle paar Jahre den internen Kapitalausgabenprozess für die Auslagen zu durchlaufen, die mit den erforderlichen Netzwerkgeräten einhergehen. Mit HPE GreenLake für Aruba werden Erneuerungen im Voraus berücksichtigt und einberechnet und die Kosten bleiben während der Nutzungszeit unverändert.

    Verwaltung, Überwachung und Berichterstattung – zentral und cloudbasiert

    Ikyu war es wichtig, das gesamte Netzwerk zu optimieren und dabei Kapitalinvestitionen zu reduzieren. Es brauchte eine integrierte Lösung, die eine beständige Netzwerkqualität im gesamten Unternehmen gewährleistet, zentral verwaltet und überwacht werden kann, ohne eine besondere Umgebung schaffen zu müssen und die die Betriebslast des Unternehmens verringert. Zudem wollte das Unternehmen sein technisches Know-how vor Ort beibehalten. Ein Aruba Customer Success Manager, der verantwortlich dafür ist, proaktives Lebenszyklusmanagement zur Verfügung zu stellen und der cloudbasierte Aruba Service Manager (ASM), ein speziell entwickeltes Portal, über das Ikyu schnell auf Probleme und Veränderungen reagieren kann, waren ein weiterer Anreiz für diese Anschaffung.

    Für den Alltagsbetrieb überwacht das Aruba Networks Operation Center (NOC) das Netzwerk rund um die Uhr und der Netzwerkstatus kann jederzeit über das NaaS-Dashboard (ASM) überprüft werden. Durch die Arbeit mit dem zugewiesenen Aruba Customer Success Manager profitiert Ikyu von monatlichen Berichten aus der Führungsebene und Verwaltung, die über Dienstleistungs- und Produktlebenszyklen hinweg Zeitersparnisse bringen sowie frühzeitig Informationen zum Betrieb, Konfigurationsveränderungen und schnelleren Problemlösungen zur Verfügung stellen.

    Eine hochwertige Lösung reduziert den gesamten Workload und erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit

    Mit HPE GreenLake für Aruba implementierte Ikyu ein hochwertiges Netzwerk, das leicht zu pflegen ist. Zudem hat die Verringerung der Betriebslast die Netzwerkqualität verbessert. Probleme werden auf einem komplett anderen Geschwindigkeitsniveau gelöst. Die Reduktion der Ressourcen, die für den Netzwerkbetrieb und die -verwaltung erforderlich sind, ermöglicht nun, dass diese Ressourcen dafür eingesetzt werden können, neue Dienstleistungen mit einem echten Mehrwert zu schaffen.

    Ikyu hat sich aus folgenden Gründen für HPE GreenLake für Aruba entschieden:

    • Die Möglichkeit, mehr Kapazität zu erwerben, anstatt zusätzliche Hardware bereitzustellen
    • Die erweiterten Netzwerkverwaltungsfunktionen
    • Die cloudbasierte zentrale Verwaltungsplattform, die dabei hilft, Probleme der wachsenden Belegschaft vorherzusehen und zu lösen
    Es kam zu Netzwerklatenzen und Verbindungsunterbrechungen und es gab von Mitarbeitern vor Ort viele Anfragen nach Verbesserungen. Das Netzwerk war nicht komplett optimiert, während wir dabei waren, auf neue Arbeitsweisen wie Telearbeit und Echtzeitanwendungen wie Webkonferenzen umzusteigen, wobei Latenzzeiten und Verzögerungen den Geschäftsbetrieb negativ beeinflussten.
    Sawako Araki, Leitung Informationssysteme
Feedback