Richtlinie zum Ende der Produktlebensdauer

I. Ende der Produktlebensdauer für Hardware

Für jedes Hardwareprodukt, dessen Ende der Produktlebensdauer geplant ist, geben wir sechs (6) Kalendermonate vor dem Verkaufsende eine entsprechende Ankündigung heraus. Am Datum des Verkaufsendes wird das Produkt dann von der Preisliste gestrichen und kann nicht mehr erworben werden. Die Ankündigung zum Ende der Produktlebensdauer enthält auch das Datum für das Supportende, das 5 Jahre nach dem Datum für das Verkaufsende liegt.

Meilensteine zum Ende der Produktlebensdauer können für Hardware, die von Aruba OEMs hergestellt wird (z. B. Appliances für Network Services) je nach Richtlinie zum Ende der Produktlebensdauer des OEMs variieren.

Support für nicht mehr unterstützte Produkte gilt nur für Kunden mit Wartungsvertrag oder für Kunden, die ihre neue Produktgarantie vor Ablauf der Standardgarantie in einen Wartungsvertrag umgewandelt haben. Wenn für nicht mehr unterstützte Produkte kein Ersatz oder keine Reparatur mehr möglich ist, behält sich Aruba das Recht vor, Supportanforderungen zu erfüllen, indem das entsprechende Produkt durch im Wesentlichen gleichwertige Hardware ersetzt wird.

Meilensteindefinitionen für Hardware

  • Ankündigung des Endes der Produktlebensdauer: - 6 Monate

    Das Datum, an dem Aruba das Verkaufs- und Supportende für ein bestimmtes Produkt der Öffentlichkeit bekannt gibt. Die entsprechende Ankündigung wird auch auf der Webseite zum Ende der Produktlebensdauer veröffentlicht.

  • Verkaufsende: Tag 0

    Hierbei handelt es sich um das letzte Datum, an dem Sie das Produkt über die üblichen Vertriebskanäle bestellen können. Nach diesem Datum ist es nicht mehr erhältlich und wird aus allen Preislisten entfernt. Das Datum für das Verkaufsende hängt jedoch von der weiteren Verfügbarkeit des Produkts ab, und es liegt im Ermessen von Aruba, ob es tatsächlich vor dem veröffentlichten Datum liegt. Wir empfehlen unseren Kunden dringend, bei allen rückständigen und neuen Bestellungen auf das entsprechende Ersatzprodukt umzusteigen, das in der Ankündigung zum Ende der Produktlebensdauer angegeben ist.

  • Letzter Tag für den Kauf von neuem Support: + 4 Jahre

    Das letzte Datum für den Erwerb eines Servicevertrags für das Produkt. Dieser ist auf eine Laufzeit von einem Jahr begrenzt und fällt mit dem Datum für das Supportende zusammen. Serviceverträge über mehrere Jahre sind nicht zulässig.

  • Letzter Tag für die Verlängerung des Servicevertrags: + 4 Jahre

    Das letzte Datum für die Verlängerung oder Erneuerung eines Servicevertrags für das Produkt. Diese ist auf eine Laufzeit von einem Jahr begrenzt und fällt mit dem Datum für das Supportende zusammen. Verlängerungen über mehrere Jahre sind nicht zulässig.

  • Supportende: + 5 Jahre

    Das letzte Datum, an dem Sie Support beim Aruba TAC erhalten. Nach diesem Datum sind alle Supportdienste für das Produkt nicht mehr verfügbar und das Produkt erreicht das Ende der Lebensdauer. Der Zugriff auf Downloads von Produktsoftware und Dokumentation sowie die Lizenzverwaltung kann nach diesem Datum eingestellt werden*.

    * Diese Einschränkung gilt nicht für Produkte mit lebenslanger Garantie für den ursprünglichen Besitzer.

II. Ende der Produktlebensdauer für Software

Die Meilensteine für das Ende der Lebensdauer für Software sind im Folgenden aufgeführt. Bei Erreichen eines solchen erstellt Aruba keine weiteren Wartungs- oder Patch-Versionen mehr und stellt diese auch nicht weiter zur Verfügung. In der Zeit zwischen Wartungs- und Supportende werden bei Aruba Customer Advocacy weiterhin Probleme untersucht, behoben und charakterisiert. Wenn für eine Software, die das Wartungsende erreicht hat, keine Lösung gefunden werden kann, werden Kunden dazu aufgefordert, das Image auf ein aktuell verfügbares Image zu aktualisieren.

Verkaufsende für Softwarelizenzen

Aruba kann von Zeit zu Zeit Anpassungen an der Zusammenstellung der angebotenen Softwareprodukte vornehmen, einschließlich der Einstellung des Verkaufs solcher als lizenzierte Module. Jede Softwareproduktlizenz, die eingestellt wird, wird im Rahmen des Verkaufsendes (wie oben definiert) angekündigt. Aruba-TAC-Support für eingestellte Produkte wird Kunden mit laufendem Supportvertrag zur Verfügung gestellt. In einigen Fällen kann Aruba anstelle des Supports für eingestellte Produkte eine im Wesentlichen gleichwertige Funktionalität anbieten.

ArubaOS 8 (AOS 8) und ArubaOS-CX (AOS-CX) gehen in einen „Short Support Release and Long Support Release“-Lebenszyklus über. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.arubanetworks.com/support-services/end-of-life/arubaos-software-release/.

Andere Aruba-Produkte weisen produktspezifische Lebenszyklen auf und sind in den jeweiligen Versionshinweisen und/oder auf der Webseite zum Ende der Produktlebensdauer dokumentiert.

Meilensteindefinitionen für Software

  • Datum der Erstversion: T0

    Das Datum der allgemeinen Verfügbarkeit einer neuen Softwareversion. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wird der entsprechende Zeitplan auf der Webseite zum Ende der Produktlebensdauer bekannt gegeben.

  • Wartungsende:

    Das letzte Datum, an dem Aruba Product Development and Engineering eventuell endgültige Softwarewartung oder eine Patch-Version veröffentlicht. Fehler- und Schwachstellen-Patching, wobei die Häufigkeit der Versionsveröffentlichungen im Laufe der Zeit abnimmt. Das Wartungsende für Short Support Releases (SSR) hängt vom Softwaretyp (AOS 8 oder AOS-CX) ab, für Long Support Releases (LSR) liegt es je nach Softwaretyp (AOS 8 oder AOS-CX) drei bzw. vier Jahre nach dem Datum der Erstversion.

    • ArubaOS 8 (AOS 8) SSR: Wartung nur bis zur nächsten SSR- oder LSR-Version.
    • ArubaOS 8 (AOS 8) LSR: Erstversion + 4 Jahre.
    • ArubaOS-CX (AOS-CX) SSR: Erstversion + 1 Jahr.
    • ArubaOS-CX (AOS-CX) LSR: Erstversion + 3 Jahre.

    Für andere Aruba-Produkte kann derzeit und auch in Zukunft der Meilenstein „Entwicklungsende“ verwendet werden. Dabei handelt es sich auch um das letzte Datum, an dem Aruba Product Development and Engineering eventuell eine letzte Softwarewartung oder eine finale Patch-Version veröffentlicht.

  • Supportende:

    In der Zeit zwischen Wartungs- und Supportende werden bei Aruba Customer Advocacy weiterhin Probleme untersucht, behoben und charakterisiert, um Lösungen und Umgehungen mit entsprechenden Produktionsversionen zu finden. Wenn für eine Software, die den Meilenstein „Wartungsende“ erreicht hat, keine Lösung gefunden werden kann, wird Aruba Customer Advocacy Kunden dazu auffordern, das System mit einer neueren Softwareversion zu aktualisieren. Nachdem eine Softwareversion den Meilenstein „Wartungsende“ erreicht hat, wird das Softwareimage von der Aruba-Supportwebsite entfernt, und Aruba Customer Advocacy bietet nur noch wirtschaftlich angemessenen Support dafür.

    Das Supportende für Short Support Releases (SSR) hängt vom Softwaretyp (AOS 8 oder AOS-CX) ab, für Long Support Releases (LSR) liegt es fünf Jahre nach dem Datum der Erstversion.

    • ArubaOS 8 (AOS 8) SSR: Supportende = Wartungsende.
    • ArubaOS 8 (AOS 8) LSR: Wartungsende + 1 Jahr.
    • ArubaOS-CX (AOS-CX) SSR: Supportende = Wartungsende, Erstversion + 1 Jahr.
    • ArubaOS-CX (AOS-CX) LSR: Wartungsende + 2 Jahre.

    Zwischen Wartungs- und Supportende stellt Aruba Product Development speziell für AOS 8 und AOS-CX bei Bedarf Schwachstellen-Patching für hohe oder kritische CVSS-Probleme bereit.

Bei reinen Softwaresupportverträgen wird der letzte Tag für den Kauf von neuem Support bzw. für die Verlängerung des Servicevertrags mit dem Datum des Supportendes für die Software abgestimmt.

Softwaresupport für nicht mehr unterstützte Hardware

Von Zeit zu Zeit kann es vorkommen, dass der Support für nicht mehr unterstützte Hardware durch neuere Softwareversionen aufgehoben wird. In diesem Fall wird die letzte verfügbare Wartungsversion, die Unterstützung für die nicht mehr unterstützte Hardware enthält, weiterhin von Aruba unterstützt, bis diese den Meilenstein „Supportende“ erreicht. Während dieses Zeitraums werden bei Aruba Customer Advocacy weiterhin Probleme in der Version untersucht und behoben. Aruba kann Patch-Versionen zur Verfügung stellen, um sicherheitsrelevante Fehler oder schwerwiegende, den Dienst beeinträchtigende Kundenprobleme zu beheben. Bei diesen Updates werden keine neuen Funktionen bereitgestellt.

Central oder Central On-Premises-Lizenzsupport für nicht mehr unterstütze Hardware

Mit nicht mehr unterstützten Produkten kann in der Regel über den gesamten nutzbaren Produktlebenszyklus hinweg eine Verbindung zu Central oder Central On-Premises hergestellt werden.

Im Anschluss an das Datum des Supportendes für Hardware gilt:

  • Aruba kann nicht garantieren, dass mit nicht mehr unterstützten Produkten auf unbestimmte Zeit eine Verbindung zu Central oder Central On-Premises hergestellt werden kann.
  • Aruba Customer Advocacy bietet nur noch wirtschaftlich angemessenen Support dafür.
  • Aruba kann nicht garantieren, dass neue Funktionen, die in Central oder Central On-Premises angeboten werden, mit nicht mehr unterstützter Hard- oder Software kompatibel sind, die darauf ausgeführt wird.